GARMISCH-PARTENKIRCHEN,GERMANY, 01.JAN.18 - NORDIC SKIING, SKI JUMPING - FIS World Cup, Four Hills Tournament, large hill. Image shows Stefan Kraft (AUT). Photo: GEPA pictures/ Felix Roittner

Stoch gewinnt das Neujahrsspringen – Debakel für den ÖSV

via Sky Sport Austria

Kamil Stoch hat seine Topform vom ersten Bewerb der Vierschanzentournee konserviert und auch auf der zweiten Station in Garmisch-Partenkirchen gewonnen. Im Kampf um den Gesamtsieg zeichnet sich nun ein Duell mit dem Deutschen Richard Freitag ab, der so wie am Samstag wieder Zweiter war. Platz drei in Garmisch ging an den Norweger Anders Fannemel. Österreichs Adler erlebten hingegen ein Debakel.

Der einzige aktuelle ÖSV-Topmann Stefan Kraft verpasste die Qualifikation für den zweiten Durchgang und verspielte mit einem schwachen ersten Sprung die Chance auf eine Wiederholung des Gesamtsiegs von 2014/15. Nur zwei Österreicher waren im Finish dabei, Gregor Schlierenzauer wurde 19., Michael Hayböck 20. Damit stand das schlechteste Garmisch-Ergebnis der ÖSV-Adler seit 1979 fest.

Die Tournee übersiedelt nach einem Ruhetag auf den Innsbrucker Bergisel, wo am Mittwoch die Qualifikation und am Donnerstag der Hauptbewerb am Programm steht.