AUGSBURG, GERMANY - APRIL 15: Peter Stoeger, head coach of Cologne is seen during the Bundesliga match between FC Augsburg and 1. FC Koeln at WWK Arena on April 15, 2017 in Augsburg, Germany. (Photo by Jan Hetfleisch/Bongarts/Getty Images)

Stöger zieht Traumlos Arsenal

via Sky Sport Austria
Monte Carlo (APA) – Neben den beiden österreichischen Vereinen Red Bull Salzburg und Austria Wien sind in der Fußball-Europa-League auch sieben ÖFB-Legionäre und zwei österreichische Trainer vertreten. Der 1. FC Köln mit Trainer Peter Stöger bekam mit Arsenal einen äußerst attraktiven Gegner zugelost. Die weiteren Gegner des deutschen Bundesligisten sind BATE Borisow und Roter Stern Belgrad.

Die Österreich-Gruppen im Überblick

“Mit Arsenal haben wir die mit Abstand am besten gerankte Mannschaft in unserer Gruppe. Mit Borisow kommt ein Team dazu, das in den letzten Jahren ebenfalls oft Königsklasse gespielt hat. Roter Stern Belgrad ist ein absolut spannender Club, ein Traditionsverein mit ähnlich emotionalen Fans wie bei uns”, kommentierte Stöger die Auslosung.

Das Trio Florian Grillitsch, Robert Zulj und Stefan Posch trifft mit Hoffenheim in Gruppe C auf Braga, Ludogorez Rasgrad und Istanbul Basaksehir. Hertha-Neuzugang Valentino Lazaro bekommt es mit den Berlinern in Pool J mit Athletic Bilbao, Sorja Luhansk und dem Östersunds FK zu tun.

Adi Hütter ist mit den Young Boys Bern als zweiter Austro-Trainer in der Europa-League im Einsatz. Die Schweizer (mit Thorsten Schick) messen sich in Gruppe B mit Dynamo Kiew, Partizan Belgrad und Skenderbeu Korca. Alexander Gorgon spielt mit HNK Rijeka in Pool D nicht nur gegen seinen Ex-Club Austria Wien, sondern auch gegen den italienischen Top-Verein AC Milan und AEK Athen. Andreas Ivanschitz von Viktoria Pilsen hat in Gruppe G Steaua Bukarest, Hapoel Beer-Sheva und Lugano zum Gegner.

Artikelbild: Getty