Sturm-Coach Ilzer nach dem Sieg: „Ein überragendes Fußballspiel in der ersten Halbzeit“

via Sky Sport Austria
  • WAC-Profi Mario Leitgeb: „Die Standards von Jantscher haben uns das Leben schwer gemacht“
  • WAC-Trainer Dutt nach der heutigen Niederlage: „Das erlebt man auch nicht alle Tage“
  • Stefan Hierländer über die heutige Leistung von Jakob Jantscher: „Wir brauchen einen Jantscher in so einer Form. Shampoo!“
  • Hans Krankl: „Starke Vorstellung von Sturm Graz in Wolfsburg“

RZ Pellets WAC verliert gegen SK Puntigamer Sturm Graz mit 1:4. Die wichtigsten Stimmen zur Partie des 2. Spieltages der ADMIRAL Bundesliga bei Sky Sport Austria.

RZ Pellets WAC – SK Puntigamer Sturm Graz 1:4 (1:4)
Schiedsrichter: Harald Lechner

Robin Dutt (Trainer RZ Pellets WAC):
…angesprochen auf das mangelnde Defensivverhalten seiner Mannschaft bei Standards: „Wir haben in der Vorbereitung kein Gegentor nach einem Standard kassiert und heute drei in kurzer Zeit. Das erlebt man auch nicht alle Tage.“

Christopher Wernitznig (RZ Pellets WAC):
…nach der Niederlage auf die Frage, was Sturm Graz heute besser gemacht hat: „Ganz klar die Standardsituationen. Wir haben drei Tore aus Standardsituationen bekommen – so kann man sich einfach nicht präsentieren gegen Sturm Graz, wo wir wissen, dass sie gute Standards schießen.“

Dominik Baumgartner (RZ Pellets WAC):
…angesprochen auf die heutige Standardschwäche: „Es steht zweimal einer ganz allein. Dann ist es nicht mehr das Schwierigste für den Gegner, dass er einköpft. Wir haben eigentlich eine Manndeckung. Das war in diesem Fall nicht so.“

…über das Ergebnis: „Natürlich war Sturm die bessere Mannschaft. Aber wir haben trotzdem drei Standardtore bekommen und ein sehr unglückliches Tor. Das heißt nicht, dass das Ergebnis so eindeutig war vom Spiel, wie es im Endeffekt ausschaut.“

Mario Leitgeb (RZ Pellets WAC) in der Halbzeitpause:
…angesprochen auf den Pausenrückstand: „Die Standards von Jantscher haben uns das Leben schwer gemacht. Er weiß genau, wie er die Bälle reinspielen muss.”

Christian Ilzer (Trainer SK Puntigamer Sturm Graz):
…nach dem Spiel: „Ich bin sehr zufrieden. Vor allem in der ersten Halbzeit war es eine grandiose Leistung. Es war ein rundes Bild und ein überragendes Fußballspiel in der ersten Halbzeit. In der zweiten, bis auf die ersten fünf Minuten, haben wir es dann souverän runtergespielt.“

…über die Verletzung von Jakob Jantscher: „Ich habe ihn nach dem Spiel bei den Fans gesehen. Er hat eine blutige Schramme auf der Achillessehne. Es wird sicherheitshalber angesehen werden, aber wie ich ihn jetzt gesehen habe, denke ich, wird er fürs nächste Spiel wieder fit sein.“

Stefan Hierländer (SK Puntigamer Sturm Graz):
…nach dem Spiel: „Die Freude ist sehr groß. Heute war der Sieg verdient, wir hätten zweite Hälfte noch mit mehr Nachdruck spielen können, aber grundsätzlich bin ich zufrieden mit der Leistung der Mannschaft.“

…über die heutige Leistung von Jakob Jantscher: „Wir brauchen einen Jantscher in so einer Form. Der Arnautovic hat einmal gesagt: Shampoo. Ich sage wieder Shampoo, vor der Leistung vom Jantscher.“

Hans Krankl (Sky Experte):
…nach dem Spiel: „Starke Vorstellung von Sturm Graz in Wolfsburg. Ein überzeugender Auswärtssieg.“