Sturm-Torschütze Ljubic: “Man hat nicht verloren, aber man hat nicht gewonnen”

via Sky Sport Austria
Video enthält Produktplatzierungen

Der SK Sturm Graz kassiert gegen den TSV Hartberg in der Nachspielzeit den Ausgleichstreffer und muss sich mit einem 1:1-Unentschieden zufriedengeben (Spielbericht + VIDEO-Highlights). Für den Grazer Torschützen Ivan Ljubic fühlt sich das Remis „wie eine Niederlage an, wenn man in der Nachspielzeit das 1:1 kriegt.“

Ivan Ljubic hatte eine Viertelstunde vor Schluss auch noch den Doppelpack und die Vorentscheidung am Fuß. Der Mittelfeldspieler schoss aber aus guter Position über das Tor. „Wenn man da das 2:0 macht ist das die Vorentscheidung. Leider ist er nicht reingegangen, aber so ist Fußball.“, ärgert sich der 24-Jährige.

Über die bisherige Punkteausbeute gibt sich Ljubic alles andere als zufrieden: „Wir wollten heute unbedingt den Sieg mitnehmen, dann spielt man wieder unentschieden. Man hat nicht verloren aber man hat nicht gewonnen, deswegen steht man da irgendwo zwischendrin.“

VIDEO: Sturm wird vermeintliches Tor zum 2:0 wohl zu Unrecht aberkannt