LONDON, ENGLAND - DECEMBER 21: Mensur Suljovic in action during the round 2 match between Mensur Suljovic and Fallon Sherrock on Day 9 of the 2020 William Hill World Darts Championship at Alexandra Palace on December 21, 2019 in London, England. (Photo by Luke Walker/Getty Images)

Suljovic verpasst Achtelfinal-Einzug bei der Darts-WM

via Sky Sport Austria

Für Mensur Suljovic ist bei der Darts-WM einmal mehr frühzeitig Endstation gewesen. Der 48-Jährige unterlag am Montagabend im Alexandra Palace vor leeren Rängen dem Ex-Weltmeister Gary Anderson mit 3:4. Die Partie war alles anders als hochklassig, beide Akteure kamen nicht an ihr Topniveau heran und ließen auch deshalb immer wieder gute Chancen aus. Der Schotte hatte am Ende trotzdem das bessere Ende für sich, gewann das letzte Leg mit 3:0.

Suljovic konnte nach jeweiligem Satzrückstand gegen den Weltmeister von 2015 und 2016 zweimal ausgleichen, in der Folge aber eine 3:2-Führung nicht nützen. Damit kam nach einem Auftakt-Freilos und Sieg gegen den Engländer Matthew Edgar (3:1) für den gebürtigen Wiener schon vor dem Achtelfinale das Aus. Seine Hoffnung auf die erstmalige Viertelfinal-Teilnahme bei dem mit 2,5 Millionen Euro dotierten Jahreshighlight löste sich somit frühzeitig in Luft auf.

skyx-traumpass

Gegen Anderson setzte sich eine Negativserie fort, für “The Gentle” war es im direkten Duell bereits die fünfte Niederlage en suite. Immerhin kam Suljovic eine Runde weiter als 2019, wo in der zweiten Runde gegen Fallon Sherrock das Aus gekommen war. Als Trost nimmt er 25.000 Pfund (27.427 Euro) an Preisgeld mit nach Hause.

“Dieses Jahr war richtig hart für mich. Da waren der Coronavirus und einige Probleme in meiner Familie. Meine Familie hat vor Darts immer Vorrang. Ich habe viele Turniere verpasst und hoffe, dass ich mich nächstes Jahr nur auf Darts fokussieren kann und 2021 besser wird”, sagte Suljovic.

(APA)

Beitragsbild: Getty