Tätlichkeit oder nicht? Dabbur tritt gegen Grünwald nach

via Sky Sport Austria

Beim Topspiel der dritten Runde in der tipico Bundesliga zwischen Meister FC Red Bull Salzburg und FK Austria Wien sorgte eine Szene für besonders viel Gesprächsstoff. In einem Zweikampf zwischen Bullen-Stürmer Munas Dabbur und Austria Wiens Alexander Grünwald trat der Israelische Nationalteamstürmer nach. Was folgte war ein kurzes Wortgefecht zwischen beiden Spielern, aber keine Karte von Schiedsrichter Schüttengruber. Für Grünwald unverständlich: “Normalerweise ist es eine Karte, ob gelb oder rot keine Ahnung, es war gar keine. Nach dem Regelwerk war es eine Tätlichkeit. Ich glaube, wenn ich das bei ihm gemacht hätte, hätte er drei Saltos geschlagen und hätte sich mit dem Krankenwagen abtransportieren lassen.”

Die Szene im Video

Video enthält Produktplatzierungen

Grünwald stellt sich den Fragen von Jörg Künne 

Video enthält Produktplatzierungen

Auch für die Sky Experten Alfred Tatar und Anton Pfeffer war eine Unsportlichkeit zu sehen. Genug für eine rote Karte war es für Tatar allerdings nicht: “Die Sache ist eben die: Bei Tätlichkeit entscheidet auch die Heftigkeit einer Attacke… Es war eine Attacke die natürlich nichts verloren hat auf dem Fußballfeld und mit Gelb zu bestrafen gewesen wäre.

Video enthält Produktplatzierungen

Bild: GEPA