RIED,AUSTRIA,14.AUG.17 - SOCCER - Sky Go Erste Liga, SV Ried vs FC Wacker Innsbruck. Image shows Alfred Tatar (SKY). Photo: GEPA pictures/ Florian Ertl

Tatar über FAK-Lizenzverweigerung: “Armutszeugnis für die Führungsetage”

via Sky Sport Austria

Es liegen schwierige Wochen hinter der Austria. Nachdem die Wiener die Lizenz für die tipico Bundesliga in erster Instanz nicht erhalten haben und Peter Stöger den Verein im Sommer verlassen wird, verdichten sich die dunklen Wolken über Favoriten immer mehr.

Für Alfred Tatar ist die Lizenzverweigerung keine große Überraschung. “Sie war antizipierbar. Nur einer, der im Fußball nicht Bescheid weiß, hätte gedacht, dass die Austria in erster Instanz gleich die Lizenz erhält. Es war klar, dass es sich nicht ausgeht”, sagt der Sky Experte in der 106. Folge des Podcasts DAB | Der Audiobeweis.

“Armutszeugnis für die Führungsetage”

“Mit Markus Kraetschmer ist einer da, der alle Paragraphen, die im österreichischen Fußball relevant sind, in und auswendig kennt und auch jene, die die Lizenzierung betreffen. Daher muss schon von vornhinein klar gewesen sein, was zu tun gewesen wäre. Das ist aber nicht geschehen. Das heißt aus meiner Sicht, dort ist es noch viel ärger im Argen, als wir es alle vielleicht glauben”, so Tatar.

Und er geht noch weiter: “Die Austria kämpft ums Überleben. Das ist für mich ganz klar. Die Frage ist, wie man es schafft, dass man in der Bundesliga bleibt. Weil alles andere wäre eine Rückversetzung in den Amateurbereich. (…) Ein Armutszeugnis für die Führungsetage der Wiener Austria.”

An einen frühzeitigen Abschied von Trainer Peter Stöger glaubt Alfred Tatar nicht. “Ich glaube nicht, dass er jetzt wie ein Kapitän ist, der das Schiff als Erster verlässt. Das ist der Peter nicht. Die Austria ist ja sein Herzensverein.”

Lizenz: Austria kündigt Protest an – “Wir werden alles unternehmen”

Monschein zum LASK?

Mit Manprit Sarkaria wurde bereits der erste Abgang im Sommer bekannt gemacht. Laut Tatar werden auch noch einige Kollegen seinem Beispiel folgen. “Die Spieler, die am Markt gefragt sind, werden auch das Weite suchen”, ist sich der Niederösterreicher sicher. “Ich glaube sogar, dass Monschein (Christoph, Anm.) vielleicht schon in sehr innigem Kontakt mit dem LASK ist.” Für Tatar steht fest, dass die Austria im Sommer mit “einem völligen Relaunch des Kaders” rechnen muss, sofern die Wiener es überhaupt schaffen, die Lizenz zu erhalten.

Beitragsbild: GEPA

sa-21-11-tipico-buli-mit-rbs-stu

Jetzt abonnieren & anhören

FYEO

RSS Feed

Deezer

TuneIn