PARIS - lr Lionel Messi of Paris Saint-Germain, Neymar da Silva Santos Junior of Paris Saint-Germain during the UEFA Champions League match between Paris Saint-Germain and Manchester City at the Parc des Princes on September 28, 2021 in Paris, France . ANP/HH GERRIT VAN COLOGNE UEFA Champions League 2021/2022 xVIxANPxSportx/xGerritxvanxKeulenxIVx *** PARIS lr Lionel Messi of Paris Saint Germain, Neymar da Silva Santos Junior of Paris Saint Germain during the UEFA Champions League match between Paris Saint Germain and Manchester City at the Parc des Princes on September 28, 2021 in Paris, France ANP HH GERRIT VAN COLOGNE UEFA Champions League 2021 2022 xVIxANPxSportx xGerritxvanxKeulenxIVxx 438642327

Terminstress bei Messi & Neymar: Zwei Spiele pro Tag?

via Sky Sport Austria

Während die europäischen Nationalspieler schon wieder von ihren Nationalmannschaften zurück sind, müssen die Spieler aus Südamerika nochmal ran – obwohl auch der Spielbetrieb in der Liga wieder los geht. Wie ist das für Neymar, Messi & Co. vereinbar?

PSG-Superstars Lionel Messi und Neymar sind im Fußball-Terminstress. Während sie noch für ihre Nationalmannschaften in Südamerika auflaufen müssen, sollten sie wenige Stunden später auch für Paris Saint-Germain in Frankreich auf dem Platz stehen.

skyx-traumpass

Zwei Spiele auf zwei Kontinenten innerhalb von 20 Stunden? Wie soll das vereinbar sein?

Gar nicht! Denn Messi spielt mit Argentinien in Buenos Aires in der Nacht von Donnerstag auf Freitag gegen Peru (Anpfiff österreichische Zeit 1:30 Uhr). Neymars Partie mit Brasilien in Manaus gegen Uruguay startet sogar noch eine Stunde später (2:30 Uhr).

Messi & Neymar verpassen Ligaspiel

In der Ligue 1 muss PSG gegen Angers am Freitagabend um 21 Uhr ran. Damit liegen zwischen beiden Spielen nicht einmal 20 Stunden und aufgrund der Zeitverschiebungen (fünf bzw. sechs Stunden) und der großen Distanz wird es für Neymar und Messi nicht möglich sein, an diesem Spiel teilzunehmen.

skyx-traumpass

Gegner SCO Angers wird wahrscheinlich nicht allzu traurig über den Ausfall der Top-Stars sein, auch wenn sich der Rest des Kaders immer noch hochklassig liest…

(skysport.de) / Bild: Imago