Testspiele: Caps feiern Kantersieg, Znojmo verliert im Shootout

via Sky Sport Austria

Die UPC Vienna Capitals haben am Donnerstag auch ihr zweites Preseason-Testspiel gewonnen. Das Team von Head-Coach Serge Aubin feierte in Maribor gegen den Lyon Hockey Club einen klaren 5:0-Sieg, drei der fünf Treffer fielen im Powerplay. Der HC Orli Znojmo musste sich hingegen trotz guter Chancen dem HC Slavia Prag im Penaltyschießen geschlagen geben.

Die Vienna Capitals übernahmen sofort die Kontrolle über das Spiel. Immer wieder kam der regierende Champion der Erste Bank Eishockey Liga gefährlich vor das Tor der Löwen. Es dauerte allerdings ein paar Minuten, bis das Visier genau eingestellt war. Kurz vor der ersten Pausensirene eröffnete Jerry Pollastrone nach Assist von Rafael Rotter und Caps-Captain Andreas Nödl im Powerplay den Torreigen. Im zweiten Drittel drückten die Wiener weiter aufs Tempo. Das 2:0 durch Rotter, wieder nach Assist von Nödl, war die logische Folge (26. Min.). Das Team von Head-Coach Serge Aubin präsentierte sich in Überzahl eiskalt und nützt ein weiteres Powerplay zum dritten Treffer. Zwei Minuten vor dem Ende des Mittelabschnitts trug sich Liga-MVP Riley Holzapfel mit seinem Tor zum 3:0 ebenfalls in die Schützenliste ein (38. Min., PP). Die Löwen aus Lyon hatten im Schlussdrittel nichts mehr entgegenzusetzen. Zwei weitere Tore von MacGregor Sharp (abermals in Überzahl) und Jamie Fraser fixierten den klaren 5:0-Kantersieg. Schon am morgigen Freitag wartet auf die Wiener mit dem Duell gegen die Stavanger Oilers die nächste Standortbestimmung.
Znojmo verpasst Sieg nur knapp
Zum dritten Mal innerhalb von nicht einmal 46 Stunden stand der HC Orli Znojmo wieder am Eis. Die Adler, mit Tomas Halasz im Tor, trafen im letzten Spiel des Zubr Cups auf Slavia Prag. Bereits in der siebenten Minute fälschte Marek Racuk für den Erste Bank Eishockey Liga-Vertreter erfolgreich ab. Die Mannen von Roman Simicek waren das tonangebende Team, Colton Yellow Horn und Eric Nemec vergaben aber die besten Chancen auf eine höhere Führung. Im Mittelabschnitt verpasste dann Radek Cip gleich zweimal den nächsten Treffer, bei einem Versuch scheiterte er an der Stange. Auf der Gegenseite zeigte sich Ondrej Kopta effizienter, mit einem Abpraller stellte er aus kurzer Distanz auf 1:1. Knapp zehn Minuten vor dem Ende vergab Yellow Horn einen Penalty, weshalb das mittlerweile sehr ausgeglichene Spiel auch in die Verlängerung ging. In der Overtime konnte Slavia aus einer 5-gegen-3-Überzahl kein Kapital schlagen, die Entscheidung musste im Shootout fallen. Lukas Krejcik war dabei der einzig erfolgreiche Schütze zum 2:1-Sieg der Hauptstädter.
Testspiele, 17.08.2017:
Vienna Capitals – Lyon Hockey Club 5:0 (1:0, 2:0, 2:0)

Tore Caps: Jerry Pollastrone (18. Min., PP), Rafael Rotter (26. Min.), Riley Holzapfel (38. Min., PP), MacGregor Sharp (44. Min., PP), Jamie Fraser (60. Min.)

HC Slavia Praha – Orli Znojmo 2:1 (0:1, 1:0, 0:0, 0:0, 1:0)
Tore Slavia: Kopta, Krejcik (entscheidender Penalty)

Tor Znojmo: Racuk (7.)

Lineup Znojmo: Halász – Stehlík, Pohl, Biro, Hanousek, Šnajnar, Bořuta – Němec, Bartoš, Yellow Horn – Račuk, Číp, Lattner – Matuš, Špaček, Guman – Beroun (C), Novák.