Thiem äußert sich zu Williams-Eklat

via Sky Sport Austria

Dominic Thiem hat bei der Pressekonferenz zur Erste Bank Open auch über den Vorfall im US Open-Damenfinale gesprochen. Serena Williams hatte nach dem Finale in New York Schiedsrichter Carlos Ramos Sexismus vorgeworfen. Der Portugiese hatte die 36 Jahre alte US-Amerikanerin dreimal verwarnt und ihrer Gegnerin Naomi Osaka (Japan) zuerst einen Punkt und dann ein Spiel zugesprochen. Williams bezeichnete Ramos als “Dieb” und “Lügner”.

Thiem über den Williams-Eklat

Video enthält Produktplatzierungen

“Ich habe das Match nicht gesehen. Ich habe gehört, dass der Schiedsrichter nicht unbedingt viel falsch gemacht hat. Er hat eine Verwarnung wegen ‘coachens’ gegeben. Dann zweimal noch eine Verwarnung gegeben. Mir hat es jetzt nicht getaugt, wie sie da ihre Rolle als Mutter ausgenutzt hat vor dem Schiedsrichter und ihn da bloß gestellt hat. Es gibt glaub ich, viele Mütter auf der Welt, die nicht so einen Wohlstand haben wie sie. […] Das gehört meiner Meinung nach nicht auf den Tennisplatz.”, so der 25-Jährige im Interview.

Thiem: “Coaching-Regel gehört überholt”

Video enthält Produktplatzierungen
whatsapp-beitrag