Thomas Silberberger: „Wir können stolz sein auf unsere Leistung“

via Sky Sport Austria
  • Dominik Thalhammer: „Die Ruhe und das Positionsspiel waren heute in der ersten Halbzeit sehr gut“
  • Thanos Petsos: „Wir wollten mehr Entlastung mit Ballbesitz schaffen und so haben wir auch Möglichkeiten gehabt“
  • Peter Michorl: „Wir hätten sie abschießen müssen“
  • Hans Krankl: „Zufrieden kann der LASK mit dem Unentschieden nicht sein“
  • Alfred Tatar: „Die WSG hatte heute auch Möglichkeiten, unterm Strich war das Unentschieden gerecht“

 

WSG Swarovski Tirol und der LASK trennen sich mit 1:1. Die Stimmen zur Partie bei Sky Sport Austria.

 

WSG Swarovski Tirol – LASK, 1:1 (1:1)

Schiedsrichter: Alexander Harkam

 

Thomas Silberberger (Trainer WSG Swarovski Tirol):

…nach dem Spiel. „Der Matchplan ist aufgegangen, in Summe hat man gesehen, dass der LASK ein Top-Team ist. Wir können stolz sein auf unsere Leistung. Wir haben hoch intensiv Fußball gespielt und vernünftig versucht von hinten rauszuspielen.“

 

Thanos Petsos (WSG Swarovski Tirol):

…nach dem Spiel. „In der ersten Halbzeit waren wir ein bisschen ängstlich, standen relativ okay. Heute haben wir gesagt, dass wir mehr Entlastung mit Ballbesitz schaffen wollen und so haben wir auch Möglichkeiten gehabt.“

 

Dominik Thalhammer (Trainer LASK):

…nach dem Spiel. „Dunajska Streda hat sehr gute Einzelspieler, hohe Außenverteidiger, eine gute Spielstruktur, es wird ein sehr herausforderndes Spiel werden. Die Ruhe und das Positionsspiel waren heute in der ersten Halbzeit von meiner Mannschaft sehr gut.“

 

Peter Michorl (LASK):

…nach dem Spiel. „Es war Chancenwucher, wir haben so viel liegen gelassen in der ersten Halbzeit, wir hätten sie abschießen müssen. In der zweiten waren wir nicht mehr so konsequent, Wattens hat es dann besser gemacht. Wenn wir so wie in der ersten Halbzeit auftreten, dann haben wir gute Chancen gegen Dunajska Streda.“

 

Hans Krankl (Sky Experte):

…über das Spiel: „Zufrieden kann der LASK mit dem Unentschieden nicht sein. Sie haben aber gezeigt, in welche Richtung es für den LASK geht.“

 

Alfred Tatar (Sky Experte):

…über das Spiel: „Die Wattener waren deutlich verbessert (im Vergleich zur vorigen Saison, Anm.), die WSG hatte heute auch Möglichkeiten, unterm Strich war das Unentschieden gerecht.“