Thorsten Fink dementiert Pizarro-Gerücht

via Sky Sport News HD

Wie die “Krone” in ihrer heutigen Ausgabe berichtete, ist Claudio Pizarro ein Thema bei Austria Wien (Artikel).  Im Telefon-Interview mit Sky Sport News HD, dementiert Austria-Trainer Thorsten Fink die Gerüchte um Pizarro und spricht dabei sogar für den ganzen Verein.

Thorsten Fink über…

…das Gerücht, dass Claudio Pizarro zur Wiener Austria wechselt:

„Wir wissen, dass Pizarro natürlich ein wunderbarer Spieler ist, aber für die Wiener Austria überhaupt gar nicht zu haben ist. Wir haben uns niemals Gedanken gemacht. Hinzu kommt auch noch, dass wir überhaupt keine Ausländer mehr verpflichten können, da wir schon acht haben. Und sechs dürfen wir eigentlich nur haben! Von daher denken wir über Österreicher nach und nicht über einen Ausländer. Obwohl er natürlich ein toller, toller Spieler ist – das wissen wir natürlich.“

…sein persönliches Verhältnis zu Claudio Pizarro:

„Er wohnt ja wie meine Familie auch in Grünwald. Von daher gibt es immer Kontakt. Ich habe ihn ja jetzt jeden Tag gesehen. Unsere Kinder gehen in die selbe Schule. Wir haben auch zusammengespielt. Aber es war niemals eine Frage, ob er jetzt zu Austria Wien kommt. Ich habe nicht mit ihm gesprochen, der Franz Wohlfahrt nicht und wir haben auch nicht mit einem Berater über ihn gesprochen. Und von daher ist es einfach nur ein Sommerloch, was viele Leute einfach gerne hätten.“

…Informationen von Sky Sport News HD, dass es laut anderen Stimmen im Verein sehr wohl Gespräche mit Pizarro gibt und sich der Deal nur mehr an den Gehaltsvorstellungen des Peruaners spießt:

„Ich kann für den ganzen Verein sprechen. Also für mich und Franz Wohlfahrt. Und wir sind die entscheidenden Leute für den Klub – gemeinsam mit unserem Finanzvorstand (Anm. Markus Kraetschmer). Das ist für mich das Entscheidende. Wir müssen doch die Mannschaft planen! Träumen darf man ja, man darf ja träumen! Aber man sollte auch aufwachen und wissen, dass Claudio Pizarro erstens aus sportlicher Sicht nicht zur Wiener Austria kommen wollen würde – glaube ich – im Moment. Als 36-jähriger Spieler willst du entweder nochmal irgendwo einen guten Vertrag abschließen oder du willst wirklich nochmal mit einer Mannschaft in der Champions League spielen. Und nicht zu Austria Wien kommen. Wir müssen doch realistisch sein. Ich meine, ich möchte auch gerne den Maradona haben. Oder den Messi! Aber den kriegen wir nicht! Das geht nicht! Manche Dinge gehen einfach nicht! Aber als allererstes ist es die Ausländerproblematik.“

…ob der Hauptgrund für das Scheitern einer Pizarro Verpflichtung die Anzahl der Legionäre ist:

„Richtig!“

…ob es tatsächlich keine Verhandlungen gibt und das Ganze nur mehr an Pizarros Gehaltsvorstellungen scheitern würde:

„Ich kann Ihnen versprechen, dass wir nicht mit diesem Spieler und einem Berater geredet haben – über Gehälter oder ob er zu uns kommt!“