GMUNDEN,AUSTRIA,12.JUN.18 - BASKETBALL - ABL, Admiral Basketball League, play off, final, Swans Gmunden vs bulls Kapfenberg. Image shows Tilo Klette (Gmunden). Photo: GEPA pictures/ Florian Ertl

Tilo Klette gibt Karriereende bekannt

via Sky Sport Austria

Tilo Klette beendet seine aktive Basketball-Karriere. Das hat der 42-Jährige heute via Instagram bekannt gegeben.

Klette kam 2003 erstmals nach Österreich, nach 2 Jahren in Wels folgte ein Jahr bei den damaligen Superfund Bulls Kapfenberg. 2006 ging der “Titan aus Dresden” erstmals nach Japan, kehrte aber im März 2008 nach Wels zurück. 2009 folgte der Meistertitel mit dem WBC. Von 2011 – 2013 spielte Klette abermals zwei Jahre in Japan, dann wieder zwei Jahre in Wels. 2015 folgte der Wechsel zu Lokalrivale Gmunden. 2019 kehrte Klette wieder nach Wels zurück.

Schon in seit letzter Saison in Gmunden kam er auf nur 23 Spiele verletzungsbedingt. Der Körper des Titans, er will nicht mehr so recht. Klette dürfte bei den Flyers aber als Athletik Coach bleiben. Dieses Amt übte er schon bereits im Vorjahr aus.

Fakten zu Klettes Karriere:

Klette absolvierte insgesamt 444 Liga- Spiele. 257 davon für den ehemaligen WBC Wels und 142 für den Lokalrivalen aus Gmunden. Dazu kommen noch 38 Spiel für Kapfenberg und sieben Spiele in der abgelaufenen Saison für die Flyers Wels.
Klette ist 7facher Liga All Star. Neben dem Meistertitel 2009 mit dem ehemaligen WBC, war er mit den Swans 2x Vizemeister und stand insgesamt 4x im Cupfinale. Zu einem Cupsieg reichte es nie.
Bild: GEPA