#skystammtisch

Toni Polster: „Eine Weltmeisterschaft ohne eigenes Land ist eine Katastrophe”

via Sky Sport Austria
  • Toni Polster: „Ich sage euch, eine Weltmeisterschaft ohne sein eigenes Land ist eine Katastrophe. Das macht keinen Spaß oder?“
  • Stefan Maierhofer: „In der zweiten Halbzeit packt er das Gewehr aus, das sage ich dir.“
  • Alfred Tatar: „Das sind die nackten Zahlen und jetzt muss man überlegen was das bedeutet.“

Österreich verliert auswärts gegen Wales mit 0:1. Die Stimmen vom Sky Stammtisch zur Partie bei Sky Sport Austria HD.

 Wales – Österreich 0:1 (0:0)

Die 1. Spielhälfte im Stream

Die 2. Spielhälfte im Stream

Schiedsrichter: Ovidiu Hategan

:

…über das Spiel vonseiten der Österreicher: „Man muss natürlich die Überlegenheit in Tore ummünzen. Das haben wir nicht gemacht. Durch Eigenfehler haben wir den Gegner immer wieder großgemacht.“

…über die Nationalmannschaft: „Wir haben zu viele Baustellen. Zu viele Spieler die bei ihren Vereinen nicht spielen, zu viele Spieler die nicht in Form sind.“

…vor dem Spiel über die Ausgangslage: „Es hat sich nicht viel geändert. Gut natürlich, dass Irland nur einen Punkt gemacht hat, aber sowohl wir als auch die Waliser müssen heute gewinnen sonst ist es vorbei. Daher erwarte ich ein Spiel mit offenem Visier, wo Beide nach vorne spielen werden.“

…über die Aufstellung im Angriff: „Wir haben nur Harnik, der bisher diese Saison ein Tor geschossen hat. Weder Sabitzer, Arnautovic noch Janko haben getroffen. Heute müssen aber Tore her und letztendlich ist es egal wer sie macht.“

…vor dem Spiel über die Rolle von Alaba im Team: „Ich glaube er ist ein fantastischer Spieler. Er kann das natürlich, keine Frage. Er wird auch mithelfen müssen, wenn wir unter Druck geraten. Ich hoffe doch, dass er heute wieder einmal befreit aufspielt. Im letzten Spiel hatte ich doch das Gefühl, dass er mit dieser Last, unser Spiel leiten zu müssen, eher nicht zurechtkommt, dass sie ihn hemmt.“

…über den Wechsel von Dragovic nach England: „Dort kann er wahrscheinlich spielen, hoffe ich für ihn. Ich denke es ist für das Nationalteam auch wichtig, dass der Dragovic immer spielt und Minuten hat. Bei Leverkusen wäre das glaube ich nichts mehr geworden. Ich glaube es ist für ihn so ein Restart, ein Neubeginn und dort kann er sich jetzt wieder empfehlen und beweisen. Ich hoffe es gelingt ihm.“

…über die Einberufung und Debut von Danso: „Es ist auch unglaublich. Ein Regionalligaspieler im Nationalteam.“

…zum Gegentor: „So ganz unhaltbar war der auch nicht. Äußerst bitter.“

…über seine Strategie um auf Tatars Niveau zu gelangen: „Damit ich auf Freddys Niveau komme, werde ich auch ein Seiterl nehmen.“

…zu Beginn der zweiten Halbzeit über Gareth Bale: „War nicht viel von ihm zu sehen. Er ist eher untergetaucht bis jetzt, das haben wir gut gemacht.“

…darüber ob Koller nach dieser Qualifikation noch Teamchef ist: „Ich glaube, dass Marcel Koller, wenn wir es nicht nach Russland schaffen, wieder in den Klubfußball zurückkehren wird. Ich denke, dann wird ein neuer Teamchef Österreich in die nächste Qualifikation führen.“

…über die Nationaltorhüter zu seiner Zeit: „Angefangen von Wohlfahrt, Knaller, Konsel, Lindenberger, Konrad. Da hättest du jeden blind aufstellen können.“

…über die Tätlichkeit von Williams in der zweiten Halbzeit: „Wenn man das sieht, leider haben sie es nicht gesehen, ist das eine ganz klare rote Karte.“

…über ein mögliches Ausscheiden aus der WM Qualifikation: „Ich sage euch, eine Weltmeisterschaft ohne sein eigenes Land ist eine Katastrophe. Das macht keinen Spaß oder?“

…über einen bevorstehenden Umbruch in der Nationalmannschaft: „Ich denke es wird einen Neustart geben. Ob das mit oder ohne Koller ist wird man sehen. Aber ich denke, dass Leute wie Janko wahrscheinlich nicht mehr im Nationalteam spielen werden und es werden dann vielleicht ein paar Jüngere hineinkommen.“

:

…über das Spiel: „Ich glaube einfach, dass wir in der ersten Halbzeit die wesentlich bessere Mannschaft waren. In der zweiten Halbzeit sind wir rausgekommen und man hat richtig gesehen, in den ersten zehn Minuten, dass die Waliser dann doch den Heimvorteil genutzt haben, die Zuschauer vielleicht mehr auf ihre Seite genommen haben und dann vom Ergebnis her eigentlich am Schluss verdient 1:0 gewonnen haben.“

…über den Torwart der Waliser: „Zu meiner Zeit bei Wolverhampton hatte er noch keinen Führerschein. Da hat sein Vater ihn jeden Tag zum Training geführt, das hat ein bisschen an Andi Dober erinnert. Sehr guter Torhüter, auf der Linie echt gut, kommt auch raus.“

…darüber, wie das Sturmduo Maierhofer/Polster sich geschlagen hätte: „Ich hätte dem Toni die Gegenspieler weggehaut und er hätte die Bälle reingeschoben.“

…über Hinteregger: „Der Hinti ist ein geiler Typ. In der zweiten Halbzeit packt er das Gewehr aus, das sage ich dir. Da kommt er, der Scharfschütze.“

…über die veränderte Spielweise der Waliser in der zweiten Halbzeit: „Sie sind besser rausgekommen aus der Kabine, die Waliser. Die haben vielleicht einen Zaubertrank gekriegt in der Kabine.“

…über die Spielweise der Österreicher: „Der Harnik gewinnt keine Kopfbälle und wir spielen die langen Bälle dorthin. Erklärt mir das einer?“

:

…über das Spiel: „Also ich muss gestehen, dieses Spiel überfordert meine analytischen Fähigkeiten. Ich verstehe das Spiel nicht. Da muss man ein Ottakringer inhalieren, damit man da mehr sieht.“

…über die Qualifikation: „Es ist schade, das muss man wirklich sagen, weil es sicherlich richtig ist, dass keines dieser Teams, die vor uns sind, eigentlich besser ist. Wir sind natürlich auch nicht besser, das muss man sagen.“

…zur Nationalmannschaft: „Ich möchte das jetzt ein bisschen in den großen Kontext setzen. In der ersten Qualifikation mit Marcel Koller, für Brasilien, wurden wir Vierter. Die zweite Qualifikation, für die Europameisterschaft, war eine sehr souveräne. Ab dann ist es so, dass wir am Ende dieser Qualifikation wahrscheinlich wieder Vierter sind. Das heißt das, wovon früher oft und in vielen Zusammenhängen geredet wird, die Entwicklung einer Mannschaft, dazu kann man sagen, wir sind wieder auf einem Niveau von vor 2014. Das sind die nackten Zahlen und jetzt muss man überlegen was das bedeutet. Wir haben erlebt, dass nach der letzten Europameisterschaft die Analyse sehr schmeichelhaft ausgegangen ist. Es ist nicht dorthin gegangen worden wo es weh tut. Das muss jetzt geschehen.“

…vor dem Spiel über die Aufstellung und die Position Alabas: „Man weiß ja, ich habe schon beim letzten Mal speziell die Position die Alaba im Team einnimmt ein wenig hinterfragt, aber er wird heute vermutlich wieder eine Chance bekommen zu zeigen, dass ich ahnungslos bin. Sollte ihm das gelingen werde ich ihm nicht böse sein.“

…über seinen Fanclub: „Von den acht Millionen Menschen in Österreich, gibt es glaube ich nur dreihundert die nicht auf Facebook sind, da gehöre ich dazu. Also habe ich von dem bis heute nichts gewusst und ich glaube morgen werde ich es vergessen haben.“

…über die hektische Anfangsphase des Spiels: „Beide Teams kämpfen eigentlich noch mit sich selbst.“

…während dem Spiel über die Trainerfrage: „Also wenn Sie Bauer wären und einen Hühnerstall hätten, würden Sie auch nicht auf die Hühner schauen bevor die Eier gelegt sind oder?“

…in der ersten Halbzeit über die Wichtigkeit von Arnautovic für das Nationalteam: „Wir haben mit Arnautovic für mich momentan den besten Spieler auf dem Platz, wenn ich es mit Ramsey aufseiten der Waliser vergleiche, der eigentlich nicht zu sehen ist.“

…zum Ende der ersten Halbzeit darüber ob wir vor Wales in der zweiten Halbzeit Angst haben müssen: „Wir müssen schlottern. Bei der letzten Partie war Irland ähnlich marod und wir haben Irland richtig eingeschätzt und dann zum Leben erweckt.“

…über die Leistung von Alaba: „Ich finde, dass sich auch Alaba stark verbessert zeigt im Vergleich zum Irland Spiel.“

…über eine mögliche Einberufung von Pavao Pervan: „Also Pervan war in der abgelaufenen Saison ein Garant dafür, dass der LASK noch Meister wurde in der Sky Go Ersten Liga. Er spielt einen sehr seriösen Tormann, also ich glaube man sollte auch diesen Gedanken einmal aufnehmen und ihn vielleicht dazu nehmen. Er hat sicherlich Potenzial, aber er muss auch spüren, dass er eine Variante sein kann.“

…über das Gerücht er hätte ein Passtraining ohne Ball geführt: „Ich äußere mich nicht über meine Geheimnisse.“

…darüber wie der Verband jetzt vorgehen muss: „Was ich fordere ist eine schonungslose Analyse.“

…zu der Nachricht von Stefan Maierhofer, dass Polster nächster Teamchef, Tatar Co-Trainer und Maierhofer Nationalstürmer werden sollten: „Den Absender dieser Nachricht muss man besachwaltern.“