Adrian GRBIC of Lorient celebrate his goal during the Ligue 1 match between Lorient and Strasbourg on August 23, 2020 in Lorient, France. (Photo by Johnny Fidelin/Icon Sport via Getty Images)

Traumdebüt! Lorient gewinnt dank ÖFB-Legionär Grbic

via Sky Sport Austria

ÖFB-Legionär Adrian Grbic hat in der französischen Ligue 1 einen Traum-Einstand gefeiert. In seinem ersten Spiel für seinen neuen Klub FC Lorient traf der 24-Jährige und führte sein Team zu einem 3:1-Auftaktsieg über den RC Straßburg.

Dabei begann die Partie für den Aufsteiger nicht optimal, Sraßburg ging nach nur 30 Minuten in Führung. In der zweiten Spielhälfte  schlugen die “Seehechte” zurück: Zunächst traf Yoane Wissa zum Ausgleich (51.), ehe der große Auftritt von Grbic kam. Der ÖFB-Legionär schnappte sich in der 60. Minute die Kugel und verwertete einen Strafstoß zum 2:1. In der 84. Minute wurde Grbic dann ausgewechselt, kurz danach machte Lorient den Sack zu und erhöhte auf 3:1 (87.).

Holzhauser schießt Beerschot beim FC Brügge zum Sieg

Kovac mit mäßigem Einstand

Dario Maresic kam in der ersten Runde der Ligue 1 nicht zum Einsatz, erlebte aber von der Bank aus wie sein Klub Stade Reims dem AS Monaco ein 2:2 abtrotzte. Beim Debüt von Niko Kovac gerieten die Monegassen schnell mit 0:2 in Rückstand, konnten den verdienten Ausgleich aber doch noch erzwingen.

Die Saison in der Ligue 1 hatte am Freitag nach 166 Tagen Corona-Pause begonnen. Nach dem Ausbruch der Pandemie war die Liga im Frühjahr abgebrochen und Paris Saint-Germain zum Meister erklärt worden. Wegen einiger Corona-Fälle musste die ursprünglich als Eröffnungsspiel vorgesehene Partie zwischen Olympique Marseille und AS Saint-Etienne verlegt werden.

(APA/Red.)

23-08-skycl-psg-vs-fcb

Beitragsbild: Getty