CESENA, ITALY - JUNE 18:  Jonathan Ikonè (R) of France celebrates after scoring goal 1-1 during the 2019 UEFA U-21 Championship Group C match between England and France at Dino Manuzzi Stadium on June 18, 2019 in Cesena, Italy.  (Photo by Giuseppe Bellini/Getty Images)

U21-EM: Frankreich feiert Last-Minute-Sieg gegen England

via Sky Sport Austria

In Überzahl und trotz zwei verschossener Elfmeter hat Frankreichs U21-Nationalmannschaft ihr EM-Auftaktspiel erst in letzter Minute mit 2:1 (0:1) gewonnen.

In einem spannenden und kuriosen Duell traf zunächst Jonathan Ikone zum 1:1-Ausgleich (89.), ehe dem Engländer Aaron Wan-Bissaka in der 95. Minute ein Eigentor unterlief. Phil Foden vom Meister Manchester City war das 1:0 gelungen (19.).

Durch Moussa Dembele (25.) und Houssem Aouar, der nur den Pfosten traf (66.), vergaben die Franzosen in jeder Hälfte einen Foulelfmeter. Für ein rüdes Tackling sah der Engländer Hamza Choudhury zudem die Rote Karte (62.) – aus der guten halben Stunde in Überzahl schlug die Equipe Tricolore in der stürmischen Schlussphase doch noch Kapital.

U21-Team nach Auftaktsieg: “Sind immer noch Außenseiter”

Rumänien überrascht gegen Kroatien

Erster Tabellenführer der Gruppe C ist aber Rumänien nach einem 4:1 (2:1) gegen Kroatien. George Puscas (11.) brachte die Rumänen per Handelfmeter nach Videobeweis in Führung. Ianis Hagi (14.), Sohn der rumänischen Ikone Gheorghe Hagi, erhöhte kurz darauf. Nikola Vlasic (18.) gelang in einer wilden Phase der Anschlusstreffer. Im zweiten Durchgang sorgten Tudor Baluta (66.) nach einem Abwehrfehler und Adrian Petre (90.+3) für die Entscheidung.

23-06-formel-1-gp-von-frankreich

(APA/SID).

Beitragsbild: GettyImages.