Überraschungsteam Philadelphia Eagles schlagen Falcons

via Sky Sport Austria

Die Philadelphia Eagles, das Überraschungsteam der NFL-Regular-Season, ist eine Runde weiter. In der Divisional Round schlagen die Eagles die Atlanta Falcons und stehen in den Conference Finals.

Nachdem Kicker Matt Bryant die Falcons im ersten Viertel mit einem Field Goal in Führung gebracht hat (3:0), kommt die Partie im zweiten Quater in Fahrt: Erst erläuft Runningback LeGarrette Blount für die Eagles den ersten Touchdown der Partie (PAT verschossen), Atlanta geht allerdings mit einem TD-Run durch Devonta Freeman mit einer 10:9-Führung in die Pause. Jake Elliott erzielt noch ein Field Goal für Philadelphia.

Genialer Catch für First Down der Eagles

Die Eagles scoren im zweiten Durchgang nur noch durch zwei weitere Field Goals, so wird es am Ende der Partie noch einmal spannend: Die Falcons haben in der letzten Minute die Chance mit einem Touchdown die Partie doch noch für sich zu entscheiden, den letzten Pass-Versuch durch Matt Ryan zu Julio Jones kann der Superstar allerdings nicht fangen.

Ealges-Backup-Quaterback Nick Foles kommt bei 23 von 30 angebrachten Pässen auf 246 Passing Yards, sein Gegenüber, “Matty Ice” Ryan nur auf 210 (22 von 36 Complete Passes). Julio Jones kommt einmal mehr auf über 100 Receiving Yards, was allerdings unbelohnt bleibt. Im NFC Conference Final treffen die Eagles auf den Sieger aus der morgigen Partie zwischen den Minnesota Vikings und den New Orleans Saints.

Beitragsbild: Gettyimages