US Open: Federer und Gasquet im Viertelfinale, Murray out

via Sky Sport News HD

New York (APA/dpa) – Der ehemalige US-Open-Sieger Andy Murray ist in New York im Achtelfinale gescheitert. Der Tennis-Olympiasieger verlor nach einem hart umkämpften Match gegen den Südafrikaner Kevin Anderson 6:7 (5:7), 3:6, 7:6 (7:2), 6:7 (0:7).

Anderson wirft Murray raus

Obwohl die Partie am Montag (Ortszeit) nur über vier Sätze ging, dauerte sie 4:19 Stunden. Murray hatte 2012 den Titel in Flushing Meadows geholt, für Anderson ist es das erste Viertelfinale bei einem Grand-Slam-Turnier. Der Weltranglisten-14. hatte fünf der bisherigen sechs Begegnungen gegen Murray verloren. Anderson trifft am Mittwoch auf French-Open-Sieger Stan Wawrinka aus der Schweiz.

Federer schlägt Isner

Der als Nummer zwei gesetzte Schweizer Roger Federer hat das Viertelfinale der Tennis-US-Open in New York erreicht. Der fünffache US-Open-Sieger gewann am Montagabend (Ortszeit) gegen John Isner (USA-13) mit 7:6(0),7:6(6),7:5 und bekommt es nun mit Richard Gasquet (FRA-12) zu tun, der Tomas Berdych (CZE-6) mit 2:6,6:3,6:4,6:1 aus dem Bewerb warf.

Warinka zieht ins Viertelfinale der US Open ein

Die Viertelfinals der Herren im Überblick:

Bild: GEPA