LEIPZIG, GERMANY - FEBRUARY 01: Television presenter Stefan Kretzschmar looks on prior to the All Star Game 2014 between Germany and the Handball Bundesliga Allstars at Arena Leipzig on February 1, 2014 in Leipzig, Germany. (Photo by Ronny Hartmann/Bongarts/Getty Images)

Verstärkung im Handball: Stefan Kretzschmar wird ab der Saison 2017/18 Sky Experte

via Sky Sport Austria
  • Der ehemalige deutsche Handball-Nationalspieler und Sportdirektor wird Sky Experte für die DKB Handball-Bundesliga und die EHF Champions League
  • Ab der Saison 2017/18 wird Kretzschmar als Co-Kommentator und Experte am Spielfeldrand tätig sein
  • Burkhard Weber: „Stefan Kretzschmar steht durch und durch für kompetente und hohe Handball-Qualität“

Wien, 31. Januar 2017 – Prominente Verstärkung für die Sky Handball-Übertragungen: Ab der Saison 2017/18 wird der ehemalige Weltklasse-Spieler Stefan Kretzschmar als Sky Experte bei den Spielen der DKB Handball-Bundesliga und der VELUX EHF Champions League im Einsatz sein und den Sport mit seinen Analysen in die Wohnzimmer der Sky Kunden bringen.

Stefan Kretzschmar: „Wer mich kennt, der weiß, dass ich kein Blatt vor den Mund nehme. Das wird auch ab der kommenden Saison bei Sky der Fall sein. Versprochen! Ich habe als Spieler, als Sport-Direktor und auch in meiner Rolle als Aufsichtsrat in Leipzig unglaublich viel erleben dürfen. Diese Erfahrungen will ich mit einbringen.“

Der gebürtige Leipziger wird Teil des hochkarätigen Sky Experten-Teams und während der DKB-Bundesliga- und EHF-Champions-League-Spiele als Co-Kommentator das Geschehen in der Halle begleiten und den Moderator als Experte auf der Platte unterstützen.

Burkhard Weber, Sky Sportchef: „Stefan Kretzschmar steht durch und durch für kompetente und hohe Handball-Qualität – egal ob als Spieler oder als meinungsstarker Experte. Wir freuen uns sehr, dass wir Stefan ab der Saison 2017/18 als Experten in unserem Handball-Team begrüßen dürfen.“

Während seiner aktiven Zeit galt Stefan Kretzschmar als einer der exzentrischsten Profisportler Deutschlands und war maßgeblich an der steigenden Popularität des Handballs in Deutschland beteiligt. Als Linksaußen spielte er beim SV Blau-Weiß Spandau, für den VfL Gummersbach und beim SC Magdeburg, mit dem er 2002 die Königsklasse gewann. Darüber hinaus hat „Kretzsche“ mit dem Gewinn der Deutschen Meisterschaft, des DHB-Pokals und des Weltcups auf Vereinsebene alles erreicht. Mit dem DHB-Team holte der 281-fache Ex-Nationalspieler unter anderem bei den Olympischen Spielen 2004 in Athen die Silbermedaille. Zudem wurde er 1994 zu Deutschlands Handballer des Jahres gewählt.

Beitragsbild: Getty Images