Vestergaard wechselte von Bremen zu Mönchengladbach

via APA

Der deutsche Fußball-Bundesligist Borussia Mönchengladbach hat einen weiteren Millionentransfer perfekt gemacht. Jannik Vestergaard wechselte am Freitag innerhalb der Liga von Werder Bremen zum ehemaligen Arbeitgeber von Martin Hinteregger. Der 23-jährige dänische Innenverteidiger erhält einen Fünfjahresvertrag bis 2021. Die Ablösesumme soll sich auf rund 14 Millionen Euro belaufen.

 

 

Nach dem Hoffenheimer Tobias Strobl und Weltmeister Christoph Kramer, der von Bayer Leverkusen zur Borussia zurückkehrte, steht damit der dritte Mönchengladbacher Sommer-Zugang fest. Vestergaard war im Jänner 2015 von Hoffenheim nach Bremen gekommen.