VIDEO: Adebayor sieht nach Kung-Fu-Tritt Rot

via Sky Sport Austria

Auf insgesamt 242 Premier-League-Spiele kann Emmanuel Adebayor in seiner langen Karriere zurückblicken. Außerdem lief Afrikas Fußballer des Jahres 2008 für Real Madrid auf und führte Togo zur Fußball-WM 2006.

Der mittlerweile 36-jährige Mittelstürmer lässt nun seine Karriere in Paraguay ausklingen. Vergangenen Februar heuerte Adebayor bei Olimpia Asuncion an und kickt seitdem an der Seite von Ex-Bayern-Profi Roque Santa Cruz.

Bislang wartet der einstige Goalgetter jedoch noch auf seinen ersten Treffer in Südamerika – stattdessen sorgte er am vergangenen Donnerstag mit einer gefährlichen Aktion für Aufsehen. Beim Duell in der Copa Libertadores gegen den argentinischen Club Defensa y Justicia (trainiert vom einstigen Inter- und Chelsea-Stürmer Hernan Crespo) traf Adebayor statt dem Ball seinen Gegenspieler Enzo Coacci in Kung-Fu-Manier – Platzverweis!

Glück im Unglück für den Meister aus Paraguay: Das Duell gewann Olimpia dennoch mit 2:1. Adebayor äußerte sich anschließend auf Twitter zu seiner ungewollten “Jackie Chan challenge”:

Acht Rote Karten bei Stadtderby in Porto Alegre