Video enthält Produktplatzierungen

VIDEO: Beckham macht Neymar ein kurioses Angebot

via Sky Sport Austria

Präsident David Beckham vom Klub Inter Miami CF buhlt schmunzelnd um Neymar als künftigen Topstar seines Klubs.

Ab der Saison 2020 will Englands Fußballikone David Beckham mit dem Club Internacional de Futbol Miami, kurz Inter Miami CF, in der nordamerikanischen Profiliga MLS für Furore sorgen. “Es ist eine Ehre, endlich den neuen Namen verkünden zu dürfen”, sagte Klubbesitzer Beckham bei der Präsentation des Klubnamens und -logos.

Nun braucht sein Verein aber noch die richtigen Spieler, um so richtig durchzustarten. Und “Becks” wäre nicht “Becks”, wenn er nicht gleich ganz oben ins Regal greifen würde. Der 43-Jährige soll sogar einen Wunschzettel angefertigt haben. Das berichtet die Daily Mail: Auf der Liste sollen sich Stars befinden, die der ehemalige Freistoß-Künstler nach Florida locken will. Prominentester Name bis dato: Cristiano Ronaldo. Und nun soll auch noch Neymar kommen.

Video: Klopp lernt englischen Journalisten Aussprache von “Ralph Hasenhüttl”

Beckham buhlt um Neymar

Auf einer Werbeveranstaltung unterbreitete Beckham dem brasilianischen Superstar ein kurioses Angebot: “Ich bin vor zehn Jahren in die MLS gegangen und seitdem ging es steil bergauf. Also, ich gebe dir später eine weißes Blatt Papier, das Du dann bitte einfach unterschreibst. Es ist ein Vertrag mit Miami über zehn Jahre. Wir werden nicht viel zahlen. Haben wir einen Deal?”

Und wie reagierte Neymar? Der wollte das Angebot weder annehmen noch ablehnen, nannte jedoch am Ende seinen Gegenüber als “meinen Präsidenten”. Einen Versuch war’s ja wert…

Quelle: sport.sky.de