Video enthält Produktplatzierungen

Vienna Capitals zerlegen Black Wings in ihre Einzelteile

via Sky Sport Austria

Die spusu Vienna Capitals haben ihren höchsten Sieg über den EHC Liwest Black Wings Linz in der Erste Bank Eishockey Liga (seit Saison 2003/04) gefeiert.

Der Tabellenzweite fertigte die Oberösterreicher mit 8:0 ab. Der bis zu diesem Erfolg höchste Sieg über die Linzer gelang am 23. Jänner 2009 (7:1). Damit verlängerte Wien den Negativlauf der Black Wings, die nun schon seit vier Spielen ohne Sieg sind und in der Tabelle wieder auf den fünften Rang zurückfielen.

Schon im Startdrittel sorgten die Hausherren vor knapp 6.000 Zuschauern für klare Verhältnisse, stellten durch Mike Zalewski (4.), Dominic Hackl (7.), Riley Holzapfel (12.) und Ali Wukovits (15./SH1) auf 4:0.

30-12-ebel-ec-vsv-vs-ec-kac

In den weiteren beiden Abschnitten legten die Caps gegen frustriert wirkende Linzer je zwei Tore zum Rekordsieg nach. Ryan Zapolski (15 Saves) holte sein zweites Shutout in dieser Saison, gleich sieben Spieler der Wiener trugen sich in die Torschützenliste ein. Wien-Kapitän Mario Fischer blieb jedoch in seinem 600. Erste-Bank-Eishockey-Liga-Spiel ohne Scorerpunkt.

Sa, 28.12.2019, 19.15 Uhr: spusu Vienna Capitals – EHC Liwest Black Wings Linz 8:0 (4:0, 2:0, 2:0)
Referees: BALUSKA, KINCSES, Soos, Vaczi. | Zuschauer: 5.900
Goals VIC: Zalewski (4.), Hackl (7.), Holzapfel (12.), Wukovits (15./SH1), Kichton (27.), Flood (34./PP1), Loney (45./PP1, 46./PP1)

Quelle: erstebankliga.at

Bild: GEPA