Video enthält Produktplatzierungen

Vogel zur Gelb Roten Karte für Hierländer: “Ich glaube ein Kapitän darf auch kritisieren”

via Sky Sport Austria

Der SK Sturm kam gestern bei der Wiener Austria nach früher Führung zu einem 1:1-Unentschieden (Spielbericht + VIDEO-Highlights). In der ersten Halbzeit dominierten die Grazer das Geschehen und führten durch einen schönen Treffer von Peter Zulj (8.) verdient mit 1:0. Kurz nach der Pause schlug die Austria in Person von Friesenbichler aber zu und schaffte den Ausgleich (48.).

Danach sah Sturm-Kapitän Stefan Hierländer nach einem unglücklichen Schlag ins Gesicht von Austria-Stürmer Friesenbichler die Gelb-Rote Karte (61.). “Die Gelb Rote Karte hat unsere Dominanz gebrochen”, erklärte Sturm-Trainer Heiko Vogel im Interview nach dem Spiel.

Die Gelb Rote Karte im VIDEO

Video enthält Produktplatzierungen

Dabei ärgerte den Deutschen vor allem die erste Gelbe Karte. Für die zweite gab es keine Kritik an Schiedsrichter Manuel Schüttengruber: „Friesenbichler hat geblutet, insofern hat er ihn auch getroffen. Wir können uns streiten, was ist eine natürliche und was ist eine unnatürliche Bewegung? Wenn ich das sehe, kann ich dem Schiedsrichter keinen Vorwurf machen.“

Die erste Gelbe Karte in der 25. Spielminute sah Hierländer wegen Kritik. “Er ist der Kapitän und ich glaube ein Kapitän darf auch kritisieren. Menschlich gehört Schüttengruber zu den ganz Guten. Und wenn ich was über den Schiedsrichter sage, dann sage ich es ihm persönlich und nicht hier”, sagte Vogel zur ersten Verwarnung für seinen Kapitän.

Tatar: “Es war eine strafbare Handbewegung”

Für Sky Experte Alfred Tatar war die zweite Verwarnung unstrittig. „Der Trainer beschwert sich ja jetzt, dass das eine natürliche Handbewegung war. Dem pflichte ich ihm bei. Unnatürliche Handbewegungen wären, wenn ich plötzlich den Oberarm um neunzig Grad zur Seite abbiegen kann und nach unten. Natürlich war es eine natürliche Handbewegung. Das ist nicht die Frage. Die Frage ist, war es eine strafbare Handbewegung? Das war es. Den Arm nach oben und hinten auszufahren ist eine natürliche Handbewegung und auch eine strafbare. Deswegen hat es die gelbe Karte, gelb – rote und den Ausschluss gegeben”, sagte Tatar im sky Fußballstudio.

Austria-Kapitän Grünwald zieht sich Schulterverletzung zu

Sportnachrichten rund um die Uhr

Video enthält Produktplatzierungen

Flotte Partie zwischen Austria und Sturm endet unentschieden