VOTING: Druijf schubst Ranftl in die Bande – Rot für den Rapid-Stürmer?

via Sky Sport Austria

Nach dem 1:2-Anschlusstreffer des SK Rapid durch Ante Bajic ist es in der hitzigen Schlussphase des Wiener Derbys zu einer kontroversen Szene gekommen. Nach dem Treffer eilten sowohl Austria-Verteidiger Reinhold Ranftl als auch Rapid-Stürmer Ferdy Druijf zum Ball, um sich diesen zu sichern. Dabei verpasste Druijf seinem Kontrahenten einen derart starken Schubser, dass dieser ungebremst in die Bande hinter dem Tor krachte.

Laut Regelwerk gehört nach einem Tor der Ball der Mannschaft, die das Gegentor erhalten hat. Weder Schiedsrichter Manuel Schüttengruber noch der VAR werteten die unsportliche Aktion von Druijf als Vergehen. Der Niederländer schnappte sich anschließend den Ball und trug ihn zum Anstoßpunkt zurück.

Sky-Kommentator Philipp Paternina sprach im Live-Kommentar von einer „unnötigen Aktion. Da kann sich der Gegenspieler auch wirklich verletzen.“ Ranftl zog kurz vor dem Einschlag instinktiv den Kopf ein und entging so einer Verletzung.

Wie beurteilt ihr die Szene? Hätte die Aktion für Druijf Konsequenzen haben müssen? Stimmt im Voting ab!


SK Rapid – Austria Wien: Die Highlights im Video

skyx-traumpass