Wegen Demonstrationen: WTA-Turnier in Hongkong verschoben

via Sky Sport Austria

Das für Anfang Oktober geplante WTA-Turnier Hong Kong Open ist wegen der anhaltenden Demonstrationen in der chinesischen Sonderverwaltungszone verschoben worden.

“Ein reibungsloser Ablauf des Turniers kann zu einem späteren Zeitpunkt besser gewährleistet werden”, teilten die Hongkonger Tennisvereinigung und der Weltverband WTA “angesichts der gegenwärtigen Situation” in einer Erklärung mit.

Das Damenturnier war ursprünglich vom 5. bis 13. Oktober angesetzt – relativ dicht nach dem chinesischen Nationalfeiertag am 1. Oktober. Zum 70. Jahrestag der Gründung der Volksrepublik werden in Hongkong große Proteste erwartet, während in Peking eine riesige Militärparade und andere Feierlichkeiten stattfinden werden.

13-09-ebel-99ers-capitals
Beitragsbild: Gettyimages
(APA)