WOLFSBERG,AUSTRIA,07.DEC.19 - SOCCER - tipico Bundesliga, WAC Wolfsberg vs Linzer ASK. Image shows Alexander Kofler (WAC). Photo: GEPA pictures/ Matic Klansek

Welcher Torhüter verhinderte die meisten Gegentore?

via Sky Sport Austria

In den letzten Tagen haben unsere Kollegen von OPTA (Stats Perform) die Expected Goals und die Expected Goals Against der Tipico Bundesliga-Teams genauer unter die Lupe genommen. Heute geht es um die Torhüter, denn auch diese können mit Hilfe der Expected Goals genauer bewertet werden. Dadurch sind nicht nur Gegentore oder abgewehrte Schüsse ausschlagebend, sondern es wird die Chancenqualität jedes Schusses herangezogen. Hierfür wird nicht der reine xG-Wert vor dem Abschluss verwendet, sondern auch die Qualität des Abschlusses miteinbezogen (xGOT-Wert).

Was sind Expected Goals on Target?

Das Modell “Expected Goal on Target” baut auf historischen Schüssen auf das Ziel auf und enthält den originären xG-Wert des Schusses, aber auch den Bereich im Tor, in dem der Schuss landete. Es weist höhere Werte denjenigen Schüssen zu, die in Ecken enden, im Vergleich zu Schüssen, die direkt auf die Mitte des Tors gehen. Dieses Modell gilt nur für Schüsse auf das Tor – schließlich gibt es eine 0-prozentige Chance, dass ein Schuss verwandelt wird, wenn dieser nicht aufs Tor geht.

di-26-5-erste-bundesliga

WSG-Keeper Oswald mit meisten Paraden

Ferdinand Oswald von der WSG Swarovski Tirol verzeichnete im Grunddurchgang 86 Paraden und damit ligaweit die meisten. Allerdings gingen auch ligaweit die meisten Schüsse auf das Tor seiner Mannschaft.

Patrick Pentz hat mit 79% die hächste Abwehrquote im Grunddurchgang. Der Austrianer kam allerdings nur in 4 Spielen zum Einsatz.

Nimmt man den xGOT-Wert der Abschlüsse in die Berechnungen dazu, dann ergibt sich ein anderes Bild. Alexander Kofler verhinderte nach diesen Berechnungen rund 7 Gegentore und damit ligaweit die meisten!

“Erwartbare” Gegentore: Welche Teams in der Tipico Bundesliga lassen die besten Chancen zu?

Bild: GEPA