AUGUSTA, GEORGIA - APRIL 08:  Bernd Wiesberger of Austria plays a shot on the fifth hole during the second round of the 2016 Masters Tournament at Augusta National Golf Club on April 8, 2016 in Augusta, Georgia.  (Photo by David Cannon/Getty Images)

Wiesberger als Nummer eins und Favorit in China am Start

via APA

Nach dem Masters in Augusta legt Golfprofi Bernd Wiesberger diese Woche einen exotischen Stopp auf der European Tour ein. Bei den Volvo China Open in Peking ist der Österreicher sogar die Nummer eins der Startliste und damit Turnier-Favorit. Zudem wandelt der 30-Jährige auf den Spuren von Markus Brier. Sein Landsmann hatte 2007 die China Open gewonnen, damals wurde aber in Shanghai gespielt.

Nun ist der nördlich von Peking liegende Topwin G&CC Gastgeber der mit umgerechnet 2,73 Mio. Euro dotierten Veranstaltung. Wiesberger legt am Donnerstag um 6:30 Uhr MESZ gemeinsam mit Kristoffer Broberg (SWE) und dem Chinesen Li Hao Tong zur ersten Runde los, angepeilt ist zwei Wochen vor der “Players Championship” in Florida ein absolutes Spitzenergebnis. “Der Platz ist aber auch nahe bei der chinesischen Mauer. Die zu sehen wird ein cooles Erlebnis”, sagte der Burgenländer.

Wiesberger hat zuletzt daheim intensiv an seinen aktuellen Schwächen gearbeitet, die Fortschritte sollen schon diese Woche in China sichtbar werden. “Ich habe die Volvo China Open sieben Jahre lang nicht gespielt, aber dort stets recht gute Ergebnisse erzielt”, freute sich der Oberwarter auf die bevorstehende Aufgabe. Dass er als erster Sieganwärter gilt, macht ihm keine Probleme. “Meine Form war bisher recht stabil. Aber ich gehe Richtung Sommer auf weitere Titel los. Hoffentlich kann ich das bereits in Peking schaffen und so meinen ersten Sieg auf chinesischem Boden einfahren”, wurde ein optimistischer Wiesberger auf der Tour-Website der European Tour zitiert.

Titelbild: GETTY