Video enthält Produktplatzierungen

Winterliche Platzverhältnisse im Innsbrucker Tivoli Stadion sorgen für Kritik

via Sky Sport Austria

Die winterlichen Platzverhältnisse im Innsbrucker Tivoli Stadion im Spiel zwischen der WSG Tirol und dem FC Flyeralarm Admira sorgen für Kritik.

Das Spielfeld präsentiert sich stellenweise völlig vereist. Die Tiroler bestreiten ihre Bundesliga-Heimspiele seit dem Aufstieg nicht in Wattens sondern in der Landeshauptstadt, daher sei man als Mieter für die Platzbedingungen nicht verantwortlich.

di-03-11-champions-league-salzburg-bayern

WSG-Trainer Thomas Silberberger vermutet, dass vergessen wurde, die Rasenheizung aufzudrehen. Admira-Coach Damir Buric warnt vor der Verletzungsgefahr: “Es geht um die Gesundheit der Spiele. Es ist Beton.”

Silberberger: Wir sind nur Mieter”

Video enthält Produktplatzierungen