SAINT PETERSBURG, RUSSIA - NOVEMBER 14: Jordi Alba (C) of Spain celebrates his goal with teammates during Russia and Spain International friendly match on November 14, 2017 at Saint Petersburg Stadium in Saint Petersburg, Russia. (Photo by Epsilon/Getty Images)

WM-Gastgeber Russland trotzt Spanien Remis ab – Argentinien verliert

via Sky Sport Austria

Argentiniens Fußball-Nationalmannschaft hat ohne Lionel Messi eine 2:4-Niederlage im Freundschaftsspiel gegen Nigeria kassiert. Bei der am Dienstag im russischen Krasnodar ausgetragenen Partie ging der zweifache Weltmeister durch Ever Banega (28.) und Sergio Aguero (36.) zwar 2:0 in Führung, nach Seitenwechsel drehten die Afrikaner im Duell zweier WM-Starter aber das Spiel.

Messi kehrte vor dem Testspiel wieder nach Barcelona zurück. Ohne ihren Superstar offenbarten die Argentinier wiederholt Mängel in der Defensive. Nigeria gelangen kurz vor der Pause und gleich danach Tore zur 3:2-Führung. Arsenal-Profi Alex Iwobi traf zweimal (52., 73.) für die “Super Eagles”, bei denen der Ex-Austrianer Olarenwaju Kayode im Finish eingewechselt wurde. Große Gegenwehr blieb bei den Südamerikanern, die ihrerseits ebenfalls viele Wechsel vornahmen, aus.

WM-Gastgeber Russland hat Spanien in einem Fußball-Testspiel am Dienstag ein 3:3-Remis abgetrotzt. Die Iberer lagen in St. Petersburg zweimal voran, die Hausherren schafften aber ebenso oft den Ausgleich. Sowohl Spaniens Trainer Julen Lopetegui, als auch sein Gegenüber Stanislaw Tschertschessow experimentierten ausgiebig.

Jordi Alba brachte die Spanier in der 9. Minute früh voran. Sergio Ramos traf dann per Handselfmeter (35.), ehe Fjodor Smolow für die Russen noch vor der Pause (41.) verkürzte. Nachdem Anton Mirantschuk (51.) sogar den Ausgleich geschafft hatte, bewies Ramos vom Elferpunkt (53.) erneut Treffsicherheit. Smolow stellte ebenfalls mit seinem zweiten Treffer an diesem Abend (70.) den Endstand her.