Die Spieler von Leeds United gedenken am 16.4.2000 im heimischen Stadion an der Elland Road vor dem englischen Fußballmeisterschaftsspiel gegen Arsenal London der elf Tage zuvor in Istanbul von türkischen Fans erstochenen zwei Leeds-"Anhänger". In Istanbul war es am Tag vor dem UEFA-Cup-Halbfinalspiel zwischen Galatasaray Istanbul und Leeds United zu gewalttätigen Ausschreitungen der "Fans" beider Seiten gekommen. Den Berichten nach hatten englische Hooligans türkische Fußballanhänger angegriffen. |

Zeitreise: Das waren die Sport-Schlagzeilen am 6. April 2000

via Sky Sport Austria

In der Sky-Zeitreise blicken wir jeden Tag im April genau 20 Jahre zurück ins Jahr 2000 und präsentieren euch die Sport-Schlagzeilen von damals. Darüber wurde am Donnerstag, 6. April 2000 berichtet:

+++FUSSBALL+++

Zwei Leeds-Fans vor UEFA-Cup-Semifinale in Istanbul erstochen

Zwei Fans des englischen Fußballclubs Leeds United sind am Mittwoch bei Auseinandersetzungen mit Anhängern von Galatasaray Istanbul erstochen worden. Wie das britische Außenministerium mitteilte, war einer von ihnen sofort tot. Der zweite starb wenig später im Krankenhaus. Zwei weitere englische Fans wurden nach Angaben des Präsidenten von Leeds United, Peter Ridsdale, schwer verletzt und liegen auf der Intensivstation. Türkische Medien sprachen von sechs Verletzten. Die Polizei in Istanbul hat nach Angaben des britischen Außenministeriums in diesem Zusammenhang 13 Türken festgenommen.

Ein Anhänger des englischen Fußballclubs Leeds United betrachtet das Blumenmeer vor dem Haupteingang des Ellen Road-Stadions in Leeds. (Foto: dpa)

Sieg und Niederlage für England-Klubs im UEFA-Cup-Semifinale

Sieg und Niederlage für die beiden englischen Fußball-Klubs in den Semifinal-Hinspielen des UEFA-Cups. Während Arsenal London mit Alexander Manninger auf der Bank zu einem 1:0-Heimsieg über RC Lens kam, verlor Leeds United ohne den rekonvaleszenten Martin Hiden bei Galatasaray Istanbul mit 0:2. Nach den gewalttätigen Ausschreitungen am Mittwoch, bei denen zwei Leeds-Anhänger getötet worden waren, blieb es dank des enormen Sicherheitsaufwandes ruhig im Ali-Sami-Yen-Stadion.

“Löwe” Cerny gibt im kleinen Münchner Derby Comeback

Als Prolog zum Fernduell um den Titel zwischen Bayer Leverkusen und Bayern Münchdn steigt am Freitag Abend in der 28. Runde der deutschen Fußball-Bundesliga das kleine Münchner Derby zwischen Aufsteiger SpVgg Unterhaching und dem TSV 1860, der im Herbst im Olympia-Stadion knapp 2:1 gewonnen hat. Im Sportpark wird “Löwe” Harald Cerny als Flügelflitzer sein Comeback geben.

Harald Cerny (Foto: Imago)

Der ÖFB-Legionär hatte zuletzt wegen eines Muskelfaserrisses gegen Bayer Leverkusen pausieren müssen. Fixstarter ist abermals Stranzl. Prosenik (krank) und Pürk (Achillessehnen-Operation) fallen hingegen aus. Gegen die überaus heimstarken Hachinger stehen die Gäste, die zuletzt zwei Mal verloren haben, mehr unter Druck, wollen sie im Rennen um die Champions League bleiben.

Skandinavische Staaten wollen EM-Endrunde 2008 ausrichten

Die vier skandinavischen Staaten Schweden, Norwegen, Finnland und Dänemark wollen gemeinsam die Fußball-EM-Endrunde 2008 ausrichten. Dies teilte der schwedische Verbandssprecher Göran Havik am Mittwoch mit.

Es wäre nach der EURO 2000, die in Belgien und den Niederlanden (10.6.-2.7.) stattfindet, sowie der WM-Endrunde 2002 in Japan und Südkorea die dritte Fußball-Großveranstaltung die von mehreren Ländern veranstaltet wird. Die EURO 2004, für die sich auch Österreich und Ungarn gemeinsam beworben hatten, findet in Portugal statt. Die WM-Endrunde 2006 wird am 6. Juli 2000 in Zürich vergeben, für dieses Ereignis gibt es jedoch keine gemeinsamen Länder-Kandidaturen.

+++FORMEL 1+++

Wurz in Imola um erste WM-Punkte seit acht Monaten

Alexander Wurz peilt am Sonntag im Formel 1-Grand Prix von San Marino in Imola nach Platz sieben in Australien und dem frühen Ausfall in Brasilien seine ersten WM-Punkte seit dem 25. Juli 1999 an, als er im Heimrennen in Spielberg Fünfter wurde. “Imola wird ein beinhartes Wochenende”, geht der Niederösterreicher realistisch in den dritten WM-Lauf 2000. “Aber wir sind sehr gut vorbereitet, es sollten also Punkte drinnen sein.

Alexander Wurz im Benetton (Foto: Imago)

+++TENNIS+++

Joakim Nyström ab sofort auch Daviscup-Trainer

Joakim Nyström, der im Österreichischen Tennisverband (ÖTV) die in der sogenannten “Sporthilfe-Gruppe” zusammengefassten Nachwuchsspieler Andreas Fasching, Konstantin Gruber, Alexander Peya und Simon Wernhart betreut, wird neben seinen bisherigen Aufgaben ab sofort auch als Trainer des österreichischen Daviscup-Teams arbeiten.

+++EISHOCKEY+++

 Erste NHL-Presidents’ Trophy für St. Louis Blues

Die St. Louis Blues sicherten sich am Mittwoch mit einem 6:5-Sieg über Calgary ihre erste Presidents’ Trophy in der NHL und beendeten gleichzeitig die Playoff-Träume der Flames. “Ich habe es noch nie zuvor geschafft, daher ist es ein großartiges Gefühl”, freute sich St. Louis-Coach Joel Quenneville über die Presidents’ Trophy für das beste Team des Grunddurchgangs.

Textquelle: APA

sky-kombi-neu

Artikelbild: dpa