Bremens österreichischer Mittelfeldspieler Andreas Herzog trägt den Ball im Abdrehen und bejubelt einen Treffer am 12.08.2000 im Bremer Weserstadion im Auftaktrundenspiel der Fußball-Bundesligasaison 2000/01 gegen den FC Energie Cottbus. Werder Bremen gewinnt am Ende mit 3:1. | Verwendung weltweit

Zeitreise: Das waren die Sport-Schlagzeilen am 9. April 2000

via Sky Sport Austria

In der Sky-Zeitreise blicken wir jeden Tag im April genau 20 Jahre zurück ins Jahr 2000 und präsentieren euch die Sport-Schlagzeilen von damals. Darüber wurde am Sonntag, 9. April 2000 berichtet:

+++FUSSBALL+++

Fußballspieler in Saarbrücken an hochinfektiösem Virus erkrankt

Bei einem nigerianischen Fußballspieler des 1. FC Saarbrücken besteht Verdacht auf eine hochinfektiöse Viruserkrankung. Das saarländische Gesundheitsministerium teilte Samstag Abend mit, dass es sich möglicherweise um ein “virusbedingtes haemorrhagisches Fieber” handle. Zu dieser Krankheitsgruppe gehören unter anderem das Gelb- und das Lassafieber. Laut Ministerium war der 21-jährige Master Echendu-Adiele Ende März nach einem Training mit seiner Nationalmannschaft mit dem Flugzeug aus Nigeria nach Deutschland zurückgekehrt.

Am vergangenen Donnerstag habe Echendu-Adiele, der in der französischen Grenzstadt Forbach lebt, Beschwerden in Form von Durchfall bekommen und einen Tag später hohes Fieber entwickelt. Daraufhin sei er in ein Saarbrücker Krankenhaus eingeliefert worden. Seit Samstag habe seine Lebensgefährtin ebenfalls Fieber. Beide sollten noch am Abend an die Universitätsklinik Frankfurt am Main verlegt werden.

Fünfter Saison-Treffer von Herzog

Werder Bremen bleibt im Rennen um einen Platz in der Champions League-Qualifikation. Die Hanseaten fertigten am Sonntag im Weser-Stadion mit Andreas Herzog im Duell der Ösi-Klubs die praktisch fix wieder zum Abstieg verurteilten Bielefelder mit 3:1 (2:0) ab und sind damit weiter Tabellenvierte. Die Arminia musste von MSV Duisburg wieder die Rote Laterne übernehmen.

Vor 29.400 Besuchern erzielte Herzog, der nach 75 Minuten in die Kabine durfte, seinen fünften Saison-Treffer. Nach einem Foul an Frings im Strafraum verwertete der Regisseur in der 41. Minute den Elfmeter mit einem Flachschuss ins linke Eck. Die weiteren Tore des Cupsiegers schoß Frings (21., 54.). Das 1:3 markierte J. Bode (65.) nach Doppelpass mit Markus Weissenberger, der zu den Besten der Gäste zählte.

Vertrags-Verlängerung mit Wüstenrot bringt Salzburg neun Mio

Sportlich lief es für den SV Salzburg am Samstag nicht nach Wunsch (0:1 gegen Tirol), am Abend hatte der Fußball-Bundesligist aber allen Grund zur Freude. Die Bausparkassen Wüstenrot AG, seit 1994 Hauptsponsor in Salzburg, verlängerte die Zusammenarbeit mit dem SV um ein weiteres Jahr bis 30. Juni 2001. Der Sponsor zahlt 7,5 Millionen Schilling Fixum, mit “Nebengeräuschen” ist der Kontrakt rund neun Mio. S wert. Wüstenrot steigt auch als Hauptsponsor des gesamten Nachwuchsbereichs mit BNZ ein.

“Ich hoffe, dass die Vertragsverlängerung mit Wüstenrot als Signal verstanden wird und auch andere Unternehmen motiviert, den SV Wüstenrot Salzburg verstärkt als Werbepartner zu nutzen”, erklärte Toni Pichler, Obmann des SV und Vorstand der Salzburger Sport AG (SSAG).

Maradona unterzog sich angeblich Herz-Operation

Der frühere argentinische Fußballstar Diego Armando Maradona soll nach einem Bericht der spanischen Sportzeitung “As” in Kuba insgeheim am Herzen operiert worden sein. Der Eingriff sei von dem Ärzteteam vorgenommen worden, das Maradona auf der Karibik-Insel betreue, schrieb das Madrider Blatt am Sonntag.

Der Eingriff sei gut verlaufen, und Maradona befinde sich auf dem Wege der Besserung, heißt es. Der Ex-Star war nach Kuba gereist, um sich wegen seiner Kokainsucht behandeln zu lassen.

Diego Maradona im Mai 2000 beim Abschiedsspiel von Lothar Matthäus im Münchener Olympiastadion.

+++FORMEL 1+++

Hattrick: Schumacher siegte auch in Imola

Michael Schumacher hat nach einer taktischen Meisterleistung seines Ferrari-Teams am Sonntag vor Mika Häkkinen (FIN) auch den GP von San Marino gewonnen. Nach dem dritten Sieg im dritten von 17 Saisonrennen liegt der Deutsche in der WM nun gegenüber Weltmeister Häkkinen, der in Italien erstmals heuer punktete, mit 30:6 Punkten voran. Dritter in Imola wurde mit David Coulthard der zweite McLaren-Mercedes-Fahrer. Der Österreicher Alexander Wurz (Benetton) wurde nach einem unauffälligen Rennen Neunter.

+++TENNIS+++

Titelverteidiger Koubek in Atlanta als Nummer zwei gesetzt

Im Vorjahr hat er hier als Qualifikant sein erstes Turnier gewonnen, nun gilt es für Stefan Koubek erstmals an eine Titelverteidigung heranzugehen. Der 23-jährige Kärntner ist im am Montag beginnenden 375.000-Dollar-Turnier in Atlanta als Nummer zwei gesetzt und kehrt auf den grünen Sand zurück, der ihm seinen ersten Siegerscheck auf der Tour eingebracht hat. Koubek trifft in Runde eins auf den Argentinier Frederico Browne. Topstar in der Olympiastadt von 1996 ist übrigens Andre Agassi.

+++BOXEN+++

Muhammad Ali beinahe in Massenschlägerei verwickelt

Muhammad Ali wäre am Samstag in Detroit beinahe in eine Massenschlägerei verwickelt worden. Statt sich in Ruhe auf den fünften Profiboxkampf seiner jüngsten Tochter Laila zu konzentrieren, musste der unter der Parkinsonschen Krankheit leidende Ex-Weltmeister in Deckung gehen, um nicht in ein Handgemenge verwickelt zu werden.

Ausgelöst wurden die Tumulte unter den rund 4.000 Zuschauern in der St. Louis Arena, nachdem Thomas “Hitman” Hearns in seinem groß angekündigten Abschiedskampf in der zweiten Runde wegen eines verstauchten rechten Knöchels aufgab. Das wütende Publikum buhte, warf mit Stühlen und löste eine Keilerei aus, die erst durch das Einschreiten der Polizei unterbunden wurde. Einige Fans wurden in Handschellen abgeführt.

sky-kombi-neu

Textquelle: APA

Artikelbilder: Imago/dpa