GUESSING,AUSTRIA,26.DEC.14 - BASKETBALL - ABL, Admiral Basketball League, Guessing Knights vs Dukes Klosterneuburg. Image shows head coach Matthias Zollner (Guessing). Photo: GEPA pictures/ Michael Riedler

Zollner: “Wir waren nicht auf diese Sportart vorbereitet”

via Sky Sport Austria

Die unterliegen im Burgenland-Derby den 73:82. Alle Stimmen zum Spiel von Sky Sport Austria.

():

…über die Niederlage: “Den Unterschied hat heute die Defense gemacht, wir hatte nicht die Intensität, die wir normalerweise an den Tag legen. Oberwart hat das ausgenutzt.”

…über seine Fitness: “Ich fühle mich nicht müde.”

(Head Coach ):

…über die Niederlage: “Der Grund für die Niederlage ist ganz einfach: wir waren heute nicht auf diese Sportart vorbereitet. In den ersten zehn Minuten haben wir den Kampf nicht angenommen, haben uns verprügeln lassen und am Anfang der zweiten Halbzeit genau das gleiche.”

…über seine Worte an die Mannschaft_ “Das bleibt unter uns was ich heute gesagt habe. Wenn wir solche Spiele gewinnen wollen, müssen wir im Kraftraum übernachten.”

…über das kommende Spiel in der EuroChallenge: “Da wird Basketball gespielt, das ist der springende Punkt. Le Mans ist haushoher Favorit, aber bei uns mit unseren Fans ist alles möglich. Wir können ohne Druck spielen und werden alles geben.”

(Vizepräsident ):

…über den europäischen Wettbewerb: “Die Mannschaft hat davon profitiert, das war eine gute Schule. Es ist wunderbar, dass wir als österreichische Mannschaft nach so langer Zeit mal wieder die zweite Runde erreicht haben. Jetzt wollen wir auch das ein oder andere Spiel gewinnen.”

():

…über das Spiel: “Wir haben hart in der Defense und konzentriert gespielt und am Ende waren wir die Sieger. Wir haben gewusst, dass wir Güssing in der Defense schlagen können und wir haben es in der zweiten Halbzeit umgesetzt.”

() Player of the Game:

…über das Spiel: “Ich freue mich, dass der Sieg gelungen ist. Wir hatten eine harte Trainingswoche und heute haben wir die Lorbeeren dafür geerntet. Wir haben besser in der Defense und aggressiver gespielt. Wenn wir als Team spielen, können wir auch enge Spiele gewinnen. Das Selbstvertrauen hat auch davon profitiert, so soll es weitergehen.”

…über seine Leistung: “In der Overtime war ich mit meiner Leistung zufrieden, davor war es ganz okay.”

(Head Coach ):

…über seine Halbzeitansprache: “Ich habe sie gefragt, ein bisschen besser zu spielen.”

…über die Gründe für den Sieg: “Der Unterschied war unsere Disziplin im dritten und vierten Viertel. Bis auf das zweite Viertel war sowohl die Verteidigung als auch unsere Würfe gut.”

…über die Bedeutung des Sieges: “In manchen Momenten fehlt ein bisschen das Selbstvertrauen und so ein Sieg ist da immer gut.”

(Sky Experte):

…über das Comeback der Gunner: “Bei Oberwart hat alles geklappt. Von Wurf zu Wurf kam mehr Selbstvertrauen dazu und plötzlich hat man die Verunsicherung bei Güssing gemerkt.”

…über den Player of the Game: “Er hat unmögliche Sachen getroffen und stark zum Korb gespielt. Er hat irrsinniges Potential. Wenn man die Leistung heute gesehen hat, sieht man, dass er ein Spieler ist, der es krachen lassen kann.”