Zwei Neue in Znojmo, Vertragsverlängerungen in Bozen und Wien

via Sky Sport Austria

HC Orli Znojmo verpflichtet mit Thomas Jakes (CZE) einen neuen Assistant Coach und Dominik Tejnor (CZE) einen neune Verteidiger. Philippe Lakos verlängert für Meister UPC Vienna Capitals und Daniel Glira beim HCB Südtirol Alperia

Offizielle Medienmitteilung

Der HC Orli Znojmo hat mit Tomas Jakes einen neuen Co-Trainer und mit Dominik Tejnor einen neuen Verteidiger! Jakes war als Spieler drei Mal Extraliga-Champion und verteidigte viele Jahre erfolgreich in Polen, nun schlägt der 41-jährige Tscheche ein neues Kapitel auf und startet bei den „Roten Adlern“ seine Trainerkarriere.
In der Abwehr soll künftig Dominik Tejnor für Ruhe und Ordnung sorgen. Der 23-jährige Abwehr-Riese spielte bisher vor allem in der zweithöchsten Tschechischen Liga (119 Spiele/20 Punkte), sammelte in den letzten vier Jahren im Dress von Pirati Chomutov aber auch schon etwas Extraliga-Erfahrung.

Die UPC Vienna Capitals und Philippe Lakos – das gehört zusammen. Seit 2003 trägt der 36-Jährige – abgesehen von einem einjährigen Gastspiel in Innsbruck 2008/09 – den gelb-schwarzen Dress. 683 Mal streifte der Routinier bereits den Caps-Dress in Österreichs höchster Spielklasse über und scorte dabei 132 Punkte. Kein anderer Crack hat mehr Partien für die UPC Vienna Capitals absolviert und es werden noch einige dazu kommen, denn auch 2017/18 verteidigt Lakos wieder für Wien. Lakos ist übrigens der Einzige, der bei beiden Wiener Meistertiteln 2005 und 2017 als Spieler mit dabei war.

Daniel Glira verteidigt weiterhin für den HCB Südtirol Alperia. Der 23-Jährige absolvierte für die Foxes 2016/17 in seiner Premieren-Saison in der Erste Bank Eishockey Liga 61 Spiele und erzielte dabei acht Punkte (vier Treffer und vier Assists), bei einem starken Plus-Minus-Wert von +13. Auch im Italienischen Nationalteam setzt man bereits auf den Jung-Verteidiger, u.a. vertrat er sein Heimatland heuer bei der Eishockey-A-WM in Köln.

Beitragsbild: erstebankliga.at