Video enthält Produktplatzierungen

Zwei Ried-Legenden über die schwierige Phase ihres Herzenvereins

via Sky Sport Austria

Ewald Brenner und Herwig Drechsel, zwei Namen die die SV Ried geprägt haben. Aktuell trainiert Brenner die Kampfmannschaft der SV Viktoria Marchtrenk, seinen alten Freund Drechsel trifft er auch heute noch hin und wieder, um sich auszutauschen. Die derzeitige Situation ihres Herzensvereins beschäftigt natürlich auch die beiden Ex-Rieder.

Beim aktuellen Negativlauf ist es umso schöner, in Zeiten zu schwelgen, als die Fußballwelt im Innviertel noch in Ordnung war. „Der gesamte Kader war mehr oder weniger unter einander befreundet. Da war kein Neid, das war ein Miteinander“, erzählt Herwig Drechsel von seiner Zeit als aktiver Spieler. Ab und zu gab es aber dennoch auch einmal die ein oder andere „Fetzerei“ beim Training.

Der Sky X-Traumpass: Streame den ganzen Sport von Sky & Live TV ab € 10,- / Monat

skyx-traumpass

Der Verein muss aktuell eine schwierige Phase durchleben. Brenner spricht eine fehlende Rückendeckung des angezählten Trainers an. Nach fünf Liga-Niederlagen in Folge könnte Gerald Baumgartner bald abgelöst werden. Eventuell sogar von seinem aktuellen Co-Trainer Gerhard Schweitzer? Den kennt auch Herwig Drechsel nur zu gut. Für seinen ehemaligen Coach findet er nicht nur positive Worte. „Er ist auf jeden Fall kein einfacher Typ, der Gerhard will seinen Kopf durchsetzen, das wissen wir aus eigener Erfahrung“, sagt Drechsel.

so-08-11-tipico-bundesliga