Video enthält Produktplatzierungen

“Duell um Europa”: LASK nach Sieg über Admira vorläufig Dritter

via Sky Sport Austria

Ma. Enzersdorf (APA) – Mit einem 1:0-(1:0)-Sieg bei der Admira hat der LASK am Samstag zum Auftakt der 28. Runde der Fußball-Bundesliga die Weichen Richtung Europacup gestellt. Das zweitbeste Frühjahrsteam dominierte die Begegnung mit dem direkten Konkurrenten klar und verbesserte sich durch das Tor von Samuel Tetteh (23.) zumindest für einen Tag auf den dritten Platz.

Die Admira musste hingegen die zweite Heimniederlage in Folge bzw. die dritte Niederlage in den jüngsten vier Partien hinnehmen und rutschte zwei Punkte hinter den LASK auf Rang fünf zurück. Die Linzer, die zum dritten Mal in Folge als Sieger vom Platz gingen, könnten am Sonntag aber mit einem Rapid-Sieg in Mattersburg von den Wienern überholt werden.

Die Admira, der sechs Spieler, darunter der gesperrte Lukas Grozurek, vor allem in der Offensive fehlten, tat sich vor 2.500 Zuschauern von Beginn an schwer. Der LASK dominierte das Geschehen, war deutlich aktiver und ging in der 24. Minute durch Tetteh auch verdient in Führung: Der Salzburg-Leihspieler staubte nach einer Abwehr von Goalie Andreas Leitner gegen Philipp Wiesinger zu seinem vierten Saisontor ab. Davon abgesehen waren vor der Pause keine heißen Chancen zu verzeichnen. Die passive Admira begnügte sich mit zwei harmlosen Distanzschüssen, der LASK kam zumeist nicht zum Abschluss.

Tettehs Goldtor für die Admira

Video enthält Produktplatzierungen

An den Kräfteverhältnissen änderte sich auch nach Seitenwechsel nichts. Joao Victor eröffnete die zweite Hälfte mit einem brandgefährlichen Schuss aus spitzem Winkel, der aber über das Tor ging (51.). Thomas Goiginger traf wenig später aus Kurzdistanz das Außennetz (54.), der nach vor stürmende Leitner parierte schließlich gegen Reinhold Ranftl (62.). Admira-Coach Ernst Baumeister bescherte zur Stundenfrist dem lange verletzten Stürmer Maximlian Sax den ersten Einsatz im Frühjahr, auch danach kamen die Hausherren aber kaum zur Geltung. Auch einer Schlussoffensive mit vielen langen Bällen war kein Glück beschieden.

Ranftl im Interview

Video enthält Produktplatzierungen

Glasner im Interview

Video enthält Produktplatzierungen

Sax im Interview

Video enthält Produktplatzierungen

Beitragsbild: GEPA