SILVERSTONE,ENGLAND,03.JUL.15 - MOTORSPORT, FORMULA 1 - Grand Prix of Great Britain, Silverstone Circuit, free practice. Image shows Nico Rosberg (GER/ Mercedes GP). Photo: GEPA pictures/ XPB Images/ Charniaux - ATTENTION - COPYRIGHT FOR AUSTRIAN CLIENTS ONLY

Formel 1: Ergebnisse Freies Training in Silverstone

via Sky Sport News HD

Beim ersten Freien Training für den Formel-1-Grand-Prix von Großbritannien stiehlt Nico Rosberg (GER) seinem Teamkollegen und Local-Hero Lewis Hamilton (GER) die Show. Das zweite Training in Silverstone startet um 15:00 und ist live auf ORFeins zu sehen. (APA)

Österreich-Sieger Nico Rosberg ist am Freitag im ersten freien Training für den Formel-1-Grand-Prix von Großbritannien trotz eines Getriebedefektes an seinem Mercedes der Schnellste gewesen. Der Deutsche verwies seinen in der WM führenden Teamkollegen Lewis Hamilton in Silverstone um sieben Hundertstelsekunden auf Platz zwei.

Dritter wurde Youngster Max Verstappen im Toro Rosso. Der 17-jährige Niederländer hatte aber bereits 1,2 Sekunden Respektabstand auf die beiden Mercedes-Piloten. Diese greifen am Samstag (14.00 Uhr/live ORF eins, RTL und Sky) nach ihrer 20. Pole Position in Serie. Der diesbezügliche Rekord von Williams aus den Jahren 1992/1993 steht bei 24.

Rosberg musste seinen Silberpfeil bereits nach wenigen Minuten an den Streckenrand steuern. Mercedes bestätigte ein Hydraulik-Problem und wechselte das Getriebe. Eine Startplatz-Strafe droht Rosberg dafür nicht. Der 30-Jährige kehrte erst sechs Minuten vor Ende des Trainings zurück auf die Strecke, verdarb Hamilton mit zwei schnellen Runden aber noch den perfekten Einstand vor seinem Heimrennen.

Hamilton leistete sich selbst einen Dreher und einen starken Verbremser. In der WM führt der Titelverteidiger nach acht von 19 Läufen zehn Punkte vor Rosberg, der alle drei bisherigen Europa-Rennen in Barcelona, Monaco und zuletzt vor zwei Wochen in Spielberg gewonnen hat. Hamilton hält bei vier Saisonsiegen.

Einzig Sebastian Vettel hat mit seinem Triumph in Malaysia bisher die Mercedes-Phalanx durchbrochen. Im Silverstone-Training kam der vierfache Weltmeister an seinem 28. Geburtstag aber vorerst nicht über Rang sechs hinaus. Sein Ferrari-Teamkollege Kimi Räikkönen, der um einen neuen Vertrag fährt, klassierte sich zwischen den Toro Rossos von Verstappen und Carlos Sainz jr. auf Platz vier.

Die Red-Bull-Piloten Daniel Ricciardo und Daniil Kwjat landeten unweit der Teamfabrik in Milton Keynes auf den Rängen sieben und acht. Am Freitagnachmittag (15.00 Uhr MESZ/live ORF eins) stand im “Home of British Motor Racing” ein weiteres freies Training auf dem Programm.

Silverstone Ergebnisse

Ergebnisse der Freien Trainings für den Formel-1-Grand-Prix von Großbritannien in Silverstone vom Freitag:

1. Session: 1. Nico Rosberg (GER) Mercedes 1:34,274 Min. – 2. Lewis Hamilton (GBR) Mercedes 1:34,344 – 3. Max Verstappen (NED) Toro Rosso 1:35,530 – 4. Kimi Räikkönen (FIN) Ferrari 1:35,588 – 5. Carlos Sainz jr. (ESP) Toro Rosso 1:35,669 – 6. Sebastian Vettel (GER) Ferrari 1:35,739 – 7. Daniel Ricciardo (AUS) Red Bull 1:35,818 – 8. Daniil Kwjat (RUS) Red Bull 1:35,878 – 9. Nico Hülkenberg (GER) Force India 1:36,157 – 10. Felipe Massa (BRA) Williams 1:36,469 – 11. Felipe Nasr (BRA) Sauber 1:36,855 – 12. Sergio Perez (MEX) Force India 1:36,889 – 13. Susie Wolff (GBR) Williams 1:37,242 – 14. Jolyon Palmer (GBR) Lotus 1:37,262 – 15. Raffaele Marciello (ITA) Sauber 1:37,372 – 16. Pastor Maldonado (VEN) Lotus 1:38,080 – 17. Fernando Alonso (ESP) McLaren 1:38,222 – 18. Jenson Button (GBR) McLaren 1:38,860 – 19. Will Stevens (GBR) Manor 1:38,981 – 20. Roberto Merhi (ESP) Manor 1:40,477

Folgt: 2. Session (Beginn 15.00 Uhr MESZ/live ORF eins)

haz/med
(Bild: GEPA)