Guerrero nach Kokainsperre mit absurder Erklärung

via Sky Sport Austria

Paolo Guerrero wurde von der FIFA aufgrund eines positiven Dopingtests zuerst suspendiert und danach für ein Jahr gesperrt. Der ehemalige Bayern- und HSV-Profi war nach dem WM-Qualifikationsspiel seiner Nationalmannschaft Peru gegen Argentinien am 5. Oktober positiv auf ein Abbauprodukt von Kokain getestet worden.

Video enthält Produktplatzierungen

Damit wird der 33-jährige auch die Fußball-Weltmeisterschaft in Russland verpassen. In einem Interview erklärte er nun seine Unschuld. “Ich habe Tee aus einer verunreinigten Tasse getrunken”, so die Erklärung des Rekordtorschützen seines Landes, dass sich erstmals seit 36 Jahren für eine WM-Endrunde qualifizierte.