ALTACH,AUSTRIA,21.MAR.21- SOCCER - tipico Bundesliga, SCR Altach vs SV Ried. Image shows the disappointment of Ante Bajic (Ried). Photo: GEPA pictures/ Oliver Lerch

Hochrechnung: Ried würde mit Ergebnissen aus dem Grunddurchgang absteigen

von Christoph Eliasch

Nach der Teilung in Meister- und Qualifikationsgruppe geht die tipico Bundesliga ab dem kommenden Wochenende in die entscheidende Phase. In den ausstehenden zehn Runden entscheidet sich in der Qualifikationsgruppe, wer es ins Europacup-Playoff schafft und welche Teams den Klassenerhalt fixieren. Die sechs Vereine treffen jeweils noch zweimal aufeinander. Wir haben uns ausgerechnet, wie die Tabelle am Ende aussehen würde, wenn alle noch zu absolvierenden Spiele genauso wie im Grunddurchgang ausgehen würden.

Hier ist die Hochrechnung für die Qualifikationsgruppe:

Der TSV Hartberg würde mit den Ergebnissen aus dem Grunddurchgang den ersten Platz erfolgreich verteidigen können. Kein Team der unteren Sechs sammelte gegen die anderen Vereine der Qualifikationsgruppe so viele Punkte (19) wie die Steirer. Die Austria kann Hartberg mit 18 Punkten nicht mehr verdrängen.

Eine Positionsänderung würde es im Tabellenkeller geben. Die Admira würde mit den Ergebnissen aus dem Grunddurchgang noch den Klassenerhalt schaffen. Im Vergleich zu Ried holte die Admira drei Punkte mehr gegen Teams der Qualifikationsgruppe. Auch ohne Punkteteilung hätten die Südstädter die SV Ried noch überholt. Die Oberösterreicher brauchen daher dringend eine Steigerung unter Interimstrainer Andreas Heraf, lediglich in der 7. Runde konnten die Innviertler gegen Hartberg (2:0) einen Sieg holen.

Hochrechnung: So würde die Abschlusstabelle der Meistergruppe aussehen

Anmerkung: Noch steht nicht fest, ob es überhaupt einen Fixabsteiger in dieser Saison gibt, denn unter den Top zwei der 2. Liga befindet sich derzeit kein Team, das eine Lizenz für die Bundesliga beantragt hat. Das Schlusslicht würde dann Relegation gegen das beste Team der 2. Liga mit Lizenz spielen (aktuell Austria Klagenfurt).

So haben die Vereine gegen Teams der Qualifikationsgruppe im Grunddurchgang abgeschnitten:

Platz 1: TSV Hartberg – 19 Punkte (5 Siege/4 Unentschieden/1 Niederlage) – 16:13 Tore

Platz 2: FK Austria Wien – 18 Punkte (5/3/2) – 18:8 Tore

Platz 3: SKN St. Pölten – 14 Punkte (3/5/2) – 22:12 Tore

Platz 4: SCR Altach – 14 Punkte (4/2/4) – 14:18 Tore

Platz 5: Admira – 9 Punkte (2/3/5) – 15:24 Tore

Platz 6: SV Ried – 6 Punkte (1/3/6) – 8:18 Tore

So sieht die aktuelle Tabelle nach dem Grunddurchgang aus:

CL, EL & ECL: Diese Europacup-Startplätze werden im Frühjahr ausgespielt

sa-21-11-tipico-buli-mit-rbs-stu

Artikelbild: GEPA