Maierhofer über Kovacec-Aussage: “Finde ich in Ordnung, endlich mal ein Kollege”

via Sky Sport Austria
Video enthält Produktplatzierungen

“Sie verdienen so viel mehr als wir, und wir spielen sie tot”, sagte WSG-Mittelfeldmann Dino Kovacec mit Blick auf das Heimspiel gegen den FK Austria Wien martialisch. Im “Hinspiel” am vergangenen Dienstag setzte sich die Austria in einer emotionsgeladenen Partie knapp mit 1:0 gegen die Tiroler durch.

Stürmer Stefan Maierhofer hat an den brisanten Aussagen seines Mitspielers Gefallen gefunden: “Finde ich in Ordnung, endlich mal ein Kollege. Dann heißt es, nicht immer nur der Maierhofer haut irgendwelche Sprüche raus, sondern auch mein Kollege.”

“Wir müssen zeigen, dass wir die Heimmannschaft sind und dass wir fußballerisch mit der Austria mithalten können. Ansonsten müssen wir unser Spiel machen und weniger auf den Gegner schauen und unsere Qualitäten einsetzen, dann sind wir auf einem guten Weg.”

Ilzer: Gegner schwindlig spielen “im Moment nicht drinnen”

Austria-Trainer Christian Ilzer versucht vor dem Spiel bei der WSG die Erwartungshaltung zu senken: “Ich muss einmal klar sagen, wer nach wie vor glaubt, dass wir in der Qualifikationsgruppe alle schwindlig spielen, den muss ich leider enttäuschen. Das ist im Moment nicht drinnen. […] In erster Linie geht es darum, dass wir die nötigen Punkte einfahren, um dann in einer super Position für die Playoff-Plätze zu sein.”

Zu dem Spruch von Kovacec sagt Ilzer: “Dieses Gerede von unseren Gegnern interessiert mich gar nicht.”

Video enthält Produktplatzierungen
sa-20-6-tipico-bundesliga-qualigruppe