Markus Kuster: „Es war eine geschlossene Mannschaftsleistung“

via Sky Sport Austria
  • Franco Foda: „Sehr schade für meine Mannschaft, weil sie in der zweiten Hälfte toll gespielt hat“
  • Ivica Vastic: „Vater des Erfolges war der Wille der Mannschaft und die Bereitschaft nach hinten alles zu geben“

 

Alle Stimmen zum 1:0 Heimsieg des SV Mattersburg gegen Sturm Graz – exklusiv von Sky Sport Austria.

 

(Trainer ):

…nach dem Spiel: „Vater des Erfolges war der Wille der Mannschaft und die Bereitschaft nach hinten alles zu geben.“

 

(Trainer ):

…nach dem Spiel: „Sehr schade für meine Mannschaft, weil sie in der zweiten Hälfte toll gespielt hat. Wenn du fünf, sechs, sieben Sitzer vergibst, ist es besonders schade, wenn du so ein Spiel verlierst.“

 

(Spieler ):

…nach dem Spiel: „Es ist wieder komplett falsch gelaufen. Ich mache der Mannschaft keinen Vorwurf, ich hätte das Spiel in der zweiten Halbzeit alleine entscheiden können. Wenn du fünf Meter vor dem Tor stehst, musst du ihn rein machen – die muss ich beide rein machen.“

 

(Tormann ):

…nach dem Spiel: „Wir haben uns die drei Punkte heute richtig verdient – es war eine geschlossene Mannschaftsleistung.“

 

(Sky Experte):

…über die Grazer Abschlussschwäche: „Wichtig ist, dass man im Training die Spielsituationen einstudiert. Wenn ich beim Training den Ball nicht rein treffe, werde ich ihn beim Spiel auch nicht treffen.“

 

(Sky Experte):

…über die Grazer Abschlussschwäche: „Man kann nicht an der Chancenverwertung arbeiten, weil die Situationen im Training und während dem Spiel völlig unterschiedlich sind.“