SEEFELD,AUSTRIA,02.FEB.20 - NORDIC SKIING, NORDIC COMBINED, CROSS COUNTRY SKIING - FIS World Cup, 15km Gundersen. Image shows Lukas Klapfer (AUT). Photo: GEPA pictures/ Patrick Steiner

Österreichische Kombinierer in Lahti chancenlos

via Sky Sport Austria

Die österreichischen Kombinierer haben beim Weltcup-Teamsprint in Lahti die Podestplätze verpasst. Die Steirer Lukas Klapfer/Martin Fritz klassierten sich am Samstag an der fünften Stelle, das Kärntner Duo Philipp Orter/Thomas Jöbstl kam auf Rang sechs.

Der ÖSV-Topmann Franz-Josef Rehrl fehlt in Finnland wegen einer Rippenverletzung.

so-01-03-deutsche-buli

Den Tagessieg sicherten sich die norwegischen Favoriten Jörgen Graabak/Jarl Magnus Riiber überlegen vor den Deutschen Terence Weber/Manuel Faißt und Johannes Rydzek/Vinzenz Geiger. Am Sonntag folgt am WM-Schauplatz von 2017 der Einzelbewerb.

Die Resultate im Überblick:

Teamsprint (Großschanze + 2 x 7,5 km Langlauf): 1. Jörgen Graabak/Jarl Magnus Riiber (NOR) 29:06,3 Min. – 2. Terence Weber/Manuel Faißt (GER) 28,1 Sek. – 3. Johannes Rydzek/Vinzenz Geiger (GER) 30,8 – 4. Espen Andersen/Espen Björnstad (NOR) 37,4 – 5. Lukas Klapfer/Martin Fritz (AUT) 45,1 – 6. Philipp Orter/Thomas Jöbstl (AUT) 45,9

Stand im Nationencup: 1. Norwegen 5.209 – 2. Deutschland 3.392 – 3. Österreich 2.360

mi-04-03-dfb-pokal

(APA)

Beitragsbild: GEPA