RIED,AUSTRIA,26.SEP.19 - SOCCER - tipico Bundesliga, SV Ried vs FC Red Bull Salzburg. Image shows Albert Vallci (RBS) and Marco Gruell (Ried). Photo: GEPA pictures/ Christian Moser

Ried bestätigt Gespräche: Grüll-Wechsel nach Salzburg rückt immer näher

via Sky Sport Austria

Ein Wechsel von Angreifer Marco Grüll von Aufsteiger SV Ried zu Meister Red Bull Salzburg wird immer wahrscheinlicher.

Gegenüber den “OÖN” bestätigte Rieds Finanzvorstand Roland Daxl einen Austausch zwischen beiden Klubs. “Ja, es gab bereits Gespräche zwischen den Vereinen. Unser Verhältnis mit Salzburg ist schon seit vielen Jahren ein sehr gutes”, sagte Daxl.

Wenn die Rieder noch eine Ablösesumme für ihr Toptalent kassieren möchten, muss Grüll im Winterfenster verkauft werden. Als Ablösesumme stehen demnach zwischen 250.000 und 300.000 Euro im Raum.

Laut der Zeitung eine Option: Salzburg kauft Grüll im Winter und verleiht ihn bis Saisonende direkt wieder nach Ried.

So könnte Salzburg vermeiden, dass sich ein anderer Klub im Sommer die Dienste des dann ablösefreien Grüll sichert. Ried könnte im Gegenzug bis Saisonende weiter auf seinen besten Spieler zählen.

Salzburg-Sportdirektor Freund über Grüll: “Er ist auf einem guten Weg”

Im Sky-Podcast DAB | Der Audiobeweis lobte Salzburgs Sportdirektor Christoph Freund vor wenigen Tagen den talentierten Grüll.

“Wir haben mit ihm erst einmal ausgemacht, dass er jetzt die Herbstsaison fertig spielen soll, es ist ja seine erste in der Bundesliga”, über eine mögliche Verpflichtung von Grüll im Winter. “Er ist ein Quereinsteiger, hat keine Akademie durchwandert. Gestern hat er ein tolles Spiel gemacht, sich richtig stark entwickelt. Er ist auf einem sehr guten Weg, ist ein Salzburger-Junge. Wir werden uns die nächsten Wochen in Ruhe mit ihm zusammensetzen”, so Freund weiter.

ZUM ANHÖREN: Die ganze Folge #89 von DAB | Der Audiobeweis mit Salzburg-Sportdirektor Christoph Freund

Grüll zu Salzburg? Salzburg-Sportdirektor Freund äußert sich

Bild: GEPA