BUDAPEST, HUNGARY - JULY 23: Nico Rosberg of Germany driving the (6) Mercedes AMG Petronas F1 Team Mercedes F1 WO7 Mercedes PU106C Hybrid turbo on track during qualifying for the Formula One Grand Prix of Hungary at Hungaroring on July 23, 2016 in Budapest, Hungary.  (Photo by Mark Thompson/Getty Images)

Rosberg auch im 3. Freien Training am Hockenheimring voran

via Sky Sport Austria
Hockenheim (APA/dpa/Reuters) – Nico Rosberg hat auch im letzten Freien Training vor dem Formel-1-Qualifying zum Großen Preis von Deutschland den ersten Platz belegt. Der Deutsche verwies am Samstag auf dem Hockenheimring seinen britischen Mercedes-Teamkollegen Lewis Hamilton auf den zweiten Platz. Rosberg war auf seiner besten Runde 57 Tausendstelsekunden schneller als Hamilton.
Rosberg: “Lewis hatte heute nicht seinen besten Tag”

Der Brite musste eine halbe Stunde nach dem Ende des Trainings allerdings mit einem Teamverantwortlichen auch noch zu den Rennkommissaren. Der Vorwurf: “Unsafe Release.” Sprich: Das Team schickte ihn beim Boxenstopp zu früh wieder auf die Strecke. Konkurrent Romain Grosjean hatte im Haas abbremsen müssen, um einen Unfall zu vermeiden. Hamilton droht schlimmstenfalls eine Strafe, zweimal wurde er bereits in diesem Jahr verwarnt.

Formel-1-Stars bedauern “Schweini”-Rücktritt

Dritter wurde der Australier Daniel Ricciardo im Red Bull. Rosberg hatte bereits am Freitag in beiden Trainingseinheiten die Bestzeit jeweils vor Hamilton erzielt. Er liegt im WM-Klassement sechs Punkte hinter dem dreimaligen Weltmeister. Das Rennen geht am Sonntag (14.00 Uhr) über die Bühne.

Ergebnisse vom dritten Freien Training für den Formel-1-Grand-Prix von Deutschland am Hockenheimring am Samstag: 1. Nico Rosberg (GER) Mercedes 1:15,738 Minuten – 2. Lewis Hamilton (GBR) Mercedes 1:15,795 – 3. Daniel Ricciardo (AUS) Red Bull 1:15,837 – 4. Kimi Räikkönen (FIN) Ferrari 1:15,902 – 5. Sebastian Vettel (GER) Ferrari 1:16,104 – 6. Max Verstappen (NED) Red Bull 1:16,182 – 7. Valtteri Bottas (FIN) Williams 1:16,400 – 8. Felipe Massa (BRA) Williams 1:16,630 – 9. Fernando Alonso (ESP) McLaren 1:16,916 – 10. Nico Hülkenberg (GER) Force India 1:16,972 – 11. Carlos Sainz jr. (ESP) Toro Rosso 1:17,028. Weiter: 14. Daniil Kwjat (RUS) Toro Rosso 1:17,227

Beitragsbild: Getty Images