ARE,SWEDEN,08.FEB.19 - ALPINE SKIING - FIS Alpine World Ski Championships, alpine combined, downhill, ladies. Image shows Ramona Siebenhofer (AUT). Photo: GEPA pictures/ Mario Kneisl

Siebenhofer verpasst Kombi-Medaille knapp

via Sky Sport Austria

Die Serie der ÖSV-Damen in der Kombination ist gerissen: Nachdem man bei den letzten 14 Weltmeisterschaften zumindest eine Medaille in der Kombi einfahren konnte, verpasst Ramona Siebenhofer in Åre einen Podestplatz nur um 0,04 Sekunden.

Die neue Siegerin in der Kombination ist auch die alte: Wendy Holdener (SUI) verteidigt mit drei Hundertstel Vorsprung auf Petra Vlhova (SVK) ihr Kombi-Gold von der Heim-WM in St. Moritz. Dritte wird die Norwegerin Ragnhild Mowinckel. Speed-Spezialistin Siebenhofer, die in der Abfahrt die Schnellste war, fährt einen fantastischen Slalom, die Medaille geht sich leider knapp nicht aus.

Damit geht auch eine unglaubliche ÖSV-Serie zu Ende: Erstmals seit der Ski-WM in Vail 1989 gibt es keine Medaille für Österreichs Damen in der Kombination. Mit der Bestzeit in der Kombi-Abfahrt macht sich die Zweitplatzierte im Abfahrtsweltcup allerdings zu eine der größten Gold-Anwärterinnen für die Spezial-Abfahrt.

Die 21-jährige Franziska Gritsch wird bei ihrem zweiten WM-Einsatz grandiose Achte, Christina Ager fährt auf Platz 17. Ricarda Haaser scheidet im Slalom aus.

Highlights – DFB-Pokal: Hertha – Bayern 2:3 n.V.

Video enthält Produktplatzierungen

Beitragsbild: GEPA