Ümit Korkmaz wechselt zur Vienna

via Sky Sport Austria

Der First Vienna FC 1894 hat mit der Verpflichtung von Ümit Korkmaz (33) seinen ersten Transfer in der Winterübertrittszeit (7.1. bis 6.2.2019) getätigt. Der in Wien geborene Österreicher mit türkischen Wurzeln wechselt vom FC Mauerwerk auf die Hohe Warte und unterschrieb einen Vertrag bis Juni 2020 mit Option.

Der Offensivspieler mit dem stärkeren rechten Fuß war seit seiner frühesten Jugend vom Fußball begeistert. Sein erster Verein war der SC Wacker Wien. Nach dessen Auflösung 1996 durchlief er bei Slovan HAC alle Nachwuchsstationen bis zur Einberufung in die Kampfmannschaft. Sein großes Talent blieb nicht unentdeckt. Im Sommer 2005 holte ihn Andi Reisinger zu den Rapid Amateuren, mit denen Korkmaz 2006 Meister der Wiener Stadtliga und zum Spieler des Jahres gewählt wurde.

Im Frühjahr 2006 erhielt er bei den Hütteldorfern seinen ersten Profivertrag und absolvierte in derr Folge 66 Partien in der Bundesliga. Am 27.5.2008 durfte er unter Trainer Josef Hickersberger sein Teamdebüt gegen Nigeria feiern und kam bei der Europameisterschaft 2008 in Wien zu drei Einsätzen. Insgesamt stehen zehn Teamspiele zu Buche.

Ab in die deutsche Bundesliga, dann in die Türkei

Im Sommer 2008 wurde Korkmaz um 2,3 Mio Euro von Eintracht Frankfurt verpflichtet, für die er nach einigen Verletzungen im Mai 2009 sein erstes Tor und das per Kopf erzielte. Weitere Stationen waren Vfl Bochum (Leihe), wieder Eintracht Frankfurt und der FC Ingolstadt. Nach fünf Saisonen verließ er Deutschland Richtung Türkei, wo er mit einheimischer Lizenz drei Spieljahre bei Caykur Rizespor in der Süper Lig verbrachte.

Heimkehr nach Österreich

Im Jänner 2017 schloss sich Korkmaz dem SKN St. Pölten an. Das Gastspiel dauerte nur ein halbes Jahr, dann wechselte er zu Karabakh Wien, das im vergangenen Sommer zum FC Mauerwerk wurde.  2017/2018 stand er für den Nachfolgeverein von Kaiserebersdorf in der Regionalliga Ost 20x am Platz und erzielte fünf Treffer. Im vergangenen Herbst kam er bei der Kleer-Truppe in neun Partien zum Einsatz, blieb aber ohne Torerfolg.

Quelle+Beitragsbild: Vienna FC Website