Wiener Neustädter Stadionneubau nimmt Formen an

via Sky Sport Austria

Der SC Wiener Neustadt schwimmt momentan auf einer Erfolgswelle. Vier Siege aus vier Spielen holten die Mannen von Trainer Roman Mählich bisher. Als Lohn dafür gibt es nicht nur die Tabellenführung. Denn auch beim Stadion-Neubau, der sich schon Jahre hinzieht, scheint es nun voran zu gehen. Bereits 2019 soll in der neuen Arena gespielt werden. Dafür sucht die Gemeinde momentan europaweit einen Totalunternehmer, wie meinbezirk.at berichtet.

Das neue Stadion soll im Stadtteil “Civitas Nova” auf dem Areal zwischen der “Aqua Nova” und der “Arena Nova”. Zusätzlich zur neuen Arena, die mit maximal 8 Millionen Euro budgetiert ist, sollen Trainingsplätze (1 Kunstrasenplatz, 1 Naturrasenplatz, 2 Rasen-Kleinspielfelder) errichtet werden. Für ein Drittel der Stadionkosten gibt es eine Fürderzusage des Landes Niederösterreich. Der Rest wird von der Gemeinde Wiener Neustadt übernommen.

Die endgültige Stadionkapazität wurde noch nicht festgelegt. Fest steht jedoch, dass das Stadion bundesligatauglich sein wird. Dafür ist eine Mindestkapazität von 5.000 Plätzen vorgeschrieben.

Der SC Wiener Neustadt trifft heute Abend (ab 18 Uhr live auf Sky Sport Austria HD) auswärts auf den Floridsdorfer AC.

Bild: GEPA