Dreimal Rot zum Auftakt: Klagenfurt hadert mit VAR-Checks

via Sky Sport Austria

Unrühmlicher Rekord zum Ligastart für den SK Austria Klagenfurt: Der Aufsteiger erhielt in den ersten beiden Partien gleich drei Rote Karten – neben den ausgeschlossenen Profis stand dabei vor allem der VAR im Vordergrund. Das soll sich schon heute gegen Hartberg ändern.

In der ersten Runde gegen den Wolfsberger AC flog Maximiliano Moreira vom Platz, nachdem sich der Schiedsrichter selbst von den Aufnahmen überzeugt hatte – und auch eine Woche später gegen die Admira griff der VAR entscheidend ein: Aus zweimal Gelb für Kapitän Kosmas Gkezos und Nicols Wimmer wurde so zweimal Rot. Die Partie ging folglich mit 0:4 verloren.

Klagenfurt fordert Hartberg im Duell der Ersatzgeschwächten

„Ich möchte mich dazu gar nicht äußern, weil ich will gegen Hartberg auf der Bank sitzen“, hielt Trainer Peter Pacult im Sky-Interview seinen Frust zurück. Im dritten Spiel (JETZT live und exklusiv auf Sky Sport Austria 3 – streame das Spiel mit dem Sky X Traumpass live) steht er wie gehabt an der Seitenlinie und hofft auf den ersten Ligasieg – wenn möglich ohne Platzverweise und deren notwendige Checks.

Klagenfurt-Geschäftsführer Sport Imhof im Sky-Interview

skyx-traumpass